Doch wieder die Rebels

Gut gefüllte Ränge bei dem Shamrock Bowl XXVEigentlich sprach dieses Jahr im irischen Endspiel einiges für die Limerick Vikings. Der Champiom der Jahre 2007 bis 2009 war mit acht Siegen souverän und ungeschlagen durch die reguläre Saison marschiert und hatte auch das Halbfinale gegen die Craigavon Cowboys mit 21:8 sicher dominiert. Doch Vorsicht war für die Vikings allemal geboten, stand doch auf der anderen Seite im Shamrock Bowl XXV das dominierende Team des letzten Jahrezehnts auf der grünen Insel, nämlich der irische Rekordchampion und Titelverteidiger Dublin Rebels. Der bis dato sechsmalige Titelträger war etwas holprig in die Saison gestartet und hatte gleich am ersten Spieltag mit 3:6 gegen die Vikings verloren. War diese knappe Niederlage noch halbwegs im Bereich der Planung, überraschten die später folgenden Niederlagen gegen die Carrickfergus Knights und die Belfast Trojans doch einigermaßen. So stand für die Rebels sogar kurzzeitig die Playoffteilnahme auf der Kippe, aber letztlich hatten die Dubliner mit zwei klaren Siegen zum Saisonabschluß keine Probleme diese unter Dach und Fach zu bringen. Auch die Carrickfergus Knights, gegen die man drei Monate zuvor noch mit 7:21 klar verloren hatte, stellten dann im Halbfinale kein Problem mehr dar - mit einem 22:6-Sieg drehte man den Spieß deutlich um und sicherte sich das Finalticket.

Im Shamrock Bowl XXV standen sich also letztlich wieder die beiden stärksten Teams der letzten zehn Jahre im irischen Football gegenüber. Das Duell im Morton Stadium (im nördlichen Dublin gelegen) hieß zum vierten Mal in Folge Vikings vs. Rebels - und wie auch in den Jahren zuvor, sollte es ein eher punktarmes, dafür aber spannnendes Finale werden. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse konnte zuerst RB Aaron Smith die Rebels mit 6:0 in Front bringen, bevor das von Limericks-Quarterback Marc Ashworth aufgezogene Passspiel Früchte trug. Noch vor der Pause hatten Breandan Curtin and Rookie Sean McGoldrick zwei Ashworth-Pässe in der Rebels-Endzone untergebracht, sodass die Limericks mit einer 13:6-Führung zur Halbzeit in die Kabinen gehen konnten.

Die Vorentscheidung fiel dann im dritten Quarter, als die Rebels-Defense immer stärker auftrumpfte, einen Safety erzwang und damit den Abstand zum 8:13 verkürzen konnte - nicht unwesentlich, lässt doch das Kicking Game im irischen Football im Schnitt eher zu wünschen übrig, sodass ein möglicher Touchdown eher mit sechs als mit sieben Punkten zu kalkulieren ist. So fiel dann die Entscheidung auch durch einen Lauf von RB Sam Hodgins zu Beginn des letzten Spielabschnitts, der das 14:13 einbrachte und damit den Sieg für die Dubliner, die damit ihre siebente Meisterschaft feiern konnten. Auch die MVP-Ehren gingen an die Rebels, Safety Marcus Naylor durfte sich, wohl auch im Namen der gesamten starken Rebels-Defense, über die Auszeichnung freuen.

Wittig - 07.08.2011

Gut gefüllte Ränge bei dem Shamrock Bowl XXV

Gut gefüllte Ränge bei dem Shamrock Bowl XXV (© IAFL)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News IAFLwww.americanfootball.iemehr News Dublin Rebelswww.dublin-rebels.commehr News Limerick Vikingswww.ulvikings.ieSpielplan/Tabellen IAFLLeague Map IAFLSpielplan/Tabellen Dublin RebelsOpponents Map Dublin RebelsSpielplan/Tabellen Limerick VikingsOpponents Map Limerick Vikingsfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
IAFL

Aktuelle Spiele und Tabelle IAFL

Dublin UC Sentinels

1.000

8

8

0

0

253

:

114

Belfast Trojans

.750

8

6

2

0

217

:

115

Belfast Knights

.625

8

5

3

0

213

:

99

Dublin Trinity Thunderbolts

.125

8

1

7

0

67

:

201

Louth Mavericks

.000

8

0

8

0

49

:

300

Dublin Rebels

.750

8

6

2

0

206

:

64

Cork Admirals

.625

8

5

3

0

153

:

74

South Dublin Panthers

.375

8

3

5

0

67

:

149

Limerick Vikings

.250

8

2

6

0

74

:

183

Spielplan/Tabellen IAFL
Dublin Rebels
Limerick Vikings
Cork Admirals
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz

Europa

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Tirol Raiders

3

Helsinki Roosters

4

Vienna Vikings

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Braunschweig NY Lions

8

Danube Dragons

9

Graz Giants

10

Dresden Monarchs

Helsinki Roosters

Algarve Sharks

Pesaro UTA

Torino Giaguari

Torun Angels

Vienna Vikings

Frankfurt Universe

Berlin Rebels

Braunschweig NY Lions

Danube Dragons

zum Ranking vom 14.10.2018
Weitere Ligen Europa
Blast from the past: Amsterdam AdmiralsNur noch wenig weist darauf hin, dass in der Amsteradam ArenA früher American Football gespielt wurdeKaum eine Randnotiz ist es mehr wert, dass viele Footballfans zwischen 1995 und 2007 regelmäßig nach Amsterdam schauten, wenn am heutigen Samstagabend die Partie Niederlande gegen Deutschland in der Nations League angepfiffen wird. Nur für einige wenige Fans im Stadion bedeutet die Fahrt mehr als der Besuch eines Fußball-Länderspiels mit großer Historie und...alles lesenKampfstarke Isländer zu stark für ArgonautsErstes Footballspiel auf IslandRoyal Crowns erster Champion
Nachwuchs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE