Blue Devils weiter ungeschlagen

Die Blue Devils bleiben in der GFL 2 Nord die Nummer Eins. Während sich die Hamburg Blue Devils nach ihrem 21:7 Heimsieg gegen die Berlin Rebels auf den GFL 2 Nord Showdown gegen die Lübeck Cougars freuen können, müssen die Rebellen den Kampf um die goldene Ananas antreten und haben mit sieben Minuspunkten kaum noch reelle Chancen, den zweiten Tabellenplatz und damit das Recht, in die GFL-Relegation einzuziehen, zu erreichen.

Die Charlottenburger konnten nur eine Halbzeit gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer in der GFL 2 Nord mithalten und gingen im zweiten Quarter nach einer Passspielstafette durch QB Darius Outlaw und zweier kurzer Rushes durch RB Lüders in Führung.

Während die erste Halbzeit von beiden Verteidigungsreihen geprägt war, so schafften die Devils, die nach dem Weggang von DB Jeromy Jones, der in der Vorwoche in die USA zurückgekehrt war, beziehungsweise Clemens Sommerfeld der nach Kiel zurück ging, geschwächt antraten, die Wende noch vor dem Halbzeitpfiff ebenfalls per Passspiel. Receiver Philipp Schulz gelang es, nach seinem Catch, mehrere Tackles zu brechen und erreichte nach 40 Yards sogar noch spektakulär die Endzone der Hauptstädter, die sich von diesem Schock nicht mehr so recht erholten. Ein neun Yards Passfang von Souleymane Kaba läutete schließlich die Niederlage der Berliner ein, die die nun dominant aufspielenden Hamburger nicht mehr aufhalten konnten.

Den verdienten Schlusspunkt setzte schließlich Running Back David McCants, der von der Vorarbeit des QB Paul Roberts profitierte. Im vierten Quarter passte Roberts, der durch George Benders Blockingarbeit gut abgeschirmt wurde, erneut auf Philipp Schulz und eroberte damit erheblichen Raumgewinn. McCants tanzte schließlich die Abwehrreihen der Rebels im anschließenden Drive aus und punktete nach 43 Yards zum 20:7. Den fälligen Extrapunkt zum 21:7 Endstand verwandelte schließlich Dennis Kuczinski über rund 30 Yards, da erst nach einem kleinen Tumult ein ein paar verhängten Strafen, beide Parteien von den Unparteiischen zur Ruhe gebracht werden mussten.

Schlüter - 07.08.2011

Die Blue Devils bleiben in der GFL 2 Nord die Nummer Eins.

Die Blue Devils bleiben in der GFL 2 Nord die Nummer Eins. (© Zelter Media Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Hamburg Blue Devilswww.hsvbluedevils.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Hamburg Blue DevilsOpponents Map Hamburg Blue Devilsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL 2

Aktuelle Spiele GFL 2

19.08.

Potsdam Royals - Bonn Gamecocks

16:30 Uhr

19.08.

Nürnberg Rams - Kirchdorf Wildcats

17:00 Uhr

19.08.

Assindia Cardinals - Paderborn Dolphins

17:00 Uhr

20.08.

Rostock Griffins - Lübeck Cougars

15:00 Uhr

20.08.

Ravensburg Razorbacks - Gieß. Golden Dragons

15:00 Uhr

20.08.

Fursty Razorbacks - Wiesbaden Phantoms

16:00 Uhr

26.08.

Rostock Griffins - Potsdam Royals

15:00 Uhr

26.08.

Gießen Golden Dragons - Kirchdorf Wildcats

16:00 Uhr

26.08.

Wiesbaden Phantoms - Nürnberg Rams

17:00 Uhr

26.08.

Assindia Cardinals - Lübeck Cougars

17:00 Uhr

26.08.

Düsseldorf Panther - Bonn Gamecocks

17:00 Uhr

27.08.

Albershausen Crusaders - Fursty Razorbacks

15:00 Uhr

27.08.

Paderborn Dolphins - Langenfeld Longhorns

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL 2
GFL 2

Dresden Monarchs - Berlin Rebels

55 % gehen mit den Dresden Monarchs

Allgäu Comets - Marb. Mercenaries

50.8 % gehen mit den Marburg Mercenaries

Rostock Griffins - Lübeck Cougars

80.6 % gehen mit den Rostock Griffins

Ravensb. Razorbacks - Gießen Golden Dragons

52.9 % tippen auf Sieg der Ravensburg Razorbacks

GFL 2 Nord
GFL 2 Nord

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Kiel Baltic Hurricanes

5

Dresden Monarchs

6

Berlin Rebels

7

Cologne Crocodiles

8

Ingolstadt Dukes

9

Marburg Mercenaries

10

Potsdam Royals

Kirchdorf Wildcats

Wolfsburg Blue Wings

Ritterhude Badgers

Allgäu Comets

Berlin Bears

Saarland Hurricanes

Karlsruhe Engineers

Wiesbaden Phantoms

Munich Cowboys

Mainz Golden Eagles

zum Ranking vom 13.08.2017
GFL 2 Süd
GFL 2 Süd
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL 2 Süd

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Kirchdorf Wildcats

16.72

15.32

9.14

Ravensburg Razorbacks

16.30

16.28

0.12

Nürnberg Rams

15.80

15.84

-0.25

Gießen Golden Dragons

12.59

12.56

0.24

Wiesbaden Phantoms

10.84

10.88

-0.37

Albershausen Crusaders

7.12

7.13

-0.14

Fursty Razorbacks

5.70

5.71

-0.18

Jetzt mithandeln und gewinnen!
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE