Schwarze Serie beendet

Sascha WursterGanze 13 Mal waren die Stuttgart Scorpions bisher gegen die Lions aus Braunschweig angetreten, immer war man leer ausgegangen und verließ als Verlierer den Platz. Doch seit Sonntag gehört diese schwarze Serie nun der Vergangenheit an. Vor gut 700 Zuschauern im GAZi-Stadion auf der Waldau besiegten die Scorpions die Lions überraschend klar mit 24:0.

Dabei zeigte die Defense der Hausherren von Anfang an, dass sie der Chef im Ring ist und ließ die Offense der Gäste, die in der kompletten ersten Halbzeit insgesamt nur zwei neue erste Versuche und 36 Yards Raumgewinn erreichten, nicht zur Entfaltung kommen. Die eigene Offense hatte zwar zunächst auch noch Abstimmungsprobleme, aber kurz vor Ende des ersten Viertels kämpfte man sich in die Red Zone der New Yorker Lions und Kicker Sascha Wurster sorgte schließlich mit einem 32-Yard-Field-Goal für die 3:0 Führung der Hausherren.

Nachdem sich die Lions im anschließenden Drive erneut per Punt vom Ballbesitz trennen mussten, führte Quarterback Daniel Polk seinen Angriff mit variablem Spiel 71 Yards über das Feld. Patrick Scott gelang schließlich mit einem kurzen Lauf über ein Yard der erste Touchdown der Gastgeber, die somit bereits kurz nach dem ersten Seitenwechsel auf 10:0 erhöhen konnten. Das nächste Highlight besorgte Linebacker Hans Stecher eine Minute vor der Halbzeit, als er in der Braunschweiger Hälfte einen Pass von Lions-QB Dennis Zimmermann abfangen und bis zu deren 15-Yard-Linie zurücktragen konnte. Zwar mussten die Scorpions nach einem illegalen Block ihren Angriff dann an der 30-Yard-Linie starten, konnten aber nach einem weiteren Field Goal von Wurster mit einem beruhigenden 13:0 Vorsprung in die Pause gehen.

Auch nach dem Seitenwechsel sorgte die Defense der Schwaben dafür, dass die Gäste aus Braunschweig nicht zu ihrem Spielfluss fanden, bevor erneut Wurster mit seinem dritten Field Goal die Führung der Scorpions auf 16:0 erhöhen konnte. Auch im letzten Spielabschnitt marschierten die Hausherren mit druckvollem Laufspiel über das Feld und Polk war es schließlich vorbehalten, mit einem kurzen Pass über 4 Yards auf WR Lasse Ahlgrimm, zunächst auf 22:0 zu erhöhen und anschließend mit einem Lauf durch die Mitte, und damit erfolgreicher Two-Point-Conversion, den Endstand von 24:0 sicherzustellen.

Danach setzte Head Coach Matthias Mecherlein verstärkt Backups ein, so dass auch Nachwuchs-Quarterback Steffen Hänelt noch etwas Spielzeit für sich verbuchen konnte. Auf der anderen Seite versuchten die Gäste, noch zu Punkten zu kommen und erreichten kurz vor Schluss, mittlerweile mit Rückkehrer Mike Friese als Quarterback, auch ein First Down an der 8-Yard-Linie der Scorpions. Doch erneut war es Stecher, der einen verunglückten Pass von Friese abfing, so dass die Stuttgarter Offense im Anschluss abknien und die restliche Spielzeit auslaufen lassen konnte.

Wittig - 25.07.2011

Sascha Wurster

Sascha Wurster (© Schlotterbeck)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.demehr News Braunschweig NY Lionswww.newyorker-lions.demehr News Stuttgart Scorpionsstuttgart-scorpions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Braunschweig NY LionsOpponents Map Braunschweig NY LionsSpielplan/Tabellen Stuttgart ScorpionsOpponents Map Stuttgart Scorpions
GFL
GFL
GFL
GFL Süd
PODCArSTen 12 - Bradys German Bowl

Viele weitere Audios : hier
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL Nord
Unicorns kommen auf das FeldUnicorns kommen auf das FeldFoto-Show ansehen: GFL
Germanbowl 2018 Schwäbisch Hall Unicorns...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE