Universe siegt auch ohne Mitchell

Sein kleiner Ausflug zu den Australiern hat dem Rhythmus seiner Mannschaft keinen Abbruch getan: Head Coach Markus GrahnFrankfurt Universe hat auch das achte Saisonspiel gewonnen und sich damit die Chance erhalten, nach dem vorzeitigen Aufstieg in die GFL 2 auch die Meisterschaft zu erringen. Bei den Montabaur Fighting Farmers behielten die neuen „Men in Purple“ auch ohne ihren Stamm-Quarterback Ian Mitchell, der verletzt in die USA zurückgekehrt ist und diese Saison nicht mehr spielen wird, mit 26:22 die Oberhand.

Die Entscheidung fiel 1:20 Minuten vor dem Ende des Spiels, als Ricardo Ambulo den Onside-Kick der Farmers sicherte und Universe die Zeit danach auslaufen lassen konnte. Zuvor hatten die Frankfurter, die ihren Ersatzleuten wie von Trainer Markus Grahn bereits angekündigt möglichst viel Einsatzzeit gaben, viermal gepunktet: Den Beginn machten die Aufsteiger bereits Mitte des ersten Viertels, als der erst 19-jährige Quarterback Paul Hofmann über sechs Yards auf Philipp Schöps passte und dieser in der Endzone fing.

Der anschließende PAT von Den Lindenblatt ging knapp rechts am Tor vorbei, wodurch Universe im direkten Gegenzug erst- und einmalig in Rückstand geriet. Nach einem 67-Yard-Pass von Farmer Ken Mazurek glichen die Hausherren aus und punkteten mit ihrem verwandelten Extrapunkt zum 7:6. Nur 90 Sekunden später sprintete Running Back Patrick Hähnel über neun Yards in die Endzone von Montabaur und stellte das zwischenzeitige 12:7 her. Die Two-Point-Conversion durch James Taylor misslang jedoch.

Nach dem Seitenwechsel zum zweiten Quarter scorte Universe ein drittes Mal. Rund 80 Sekunden vor der Pause erreichte Taylor in unnachahmlicher Manier nach einem 24-Yard-Run die Farmers-Endzone, bevor Lindenblatt auf 19:7 erhöhte.
Montabaur konterte in der zweiten Halbzeit mit einem sehenswerten 20-Yard-Lauf und einem PAT, der die Gastgeber bis auf fünf Punkte an Universe heranbrachte.

Das Team von Head Coach Markus Grahn ließ sich vom zweiten Gegen-Touchdown jedoch nicht aus der Ruhe bringen und stellte die alte Zwölf-Punkte-Führung nur knapp zwei Minuten später wieder her: 40 Sekunden waren im letzten Viertel erst gespielt, als Patrick Schulz über 13 Yards in die Endzone lief und Lindenblatt seinen zweiten PAT erfolgreich zum 26:14 verwandelte.

Die letzten Zähler brachten schließlich die Farmers auf die Anzeigetafel. Ein 39-Yard Pass Mazureks wurde in die Endzone getragen und auch die Conversion zum 22:26 aus Sicht der Hausherren gelang. Der anschließende Onside-Kick landete schließlich jedoch in Händen Ambulos.

Kleiner Wermutstropfen: Nur zehn Sekunden nach dem gesicherten Kick wurde Patrick Schulz ejected. Der Running Back habe nachgeschlagen, erklärte das Schiedsrichtergespann. „Ich hoffe, die Sache klärt sich durch Videoaufnahmen“, so Publikumsliebling Schulz entschuldigend. „Ich habe nicht nachgeschlagen, sondern wirklich nur versucht, an den Ball zu kommen.“

Zufrieden zeigte sich dennoch Markus Grahn: „Wir haben es uns heute selber schwer gemacht, da wir mehr Möglichkeiten hatten, zu punkten. Aber der Sieg geht absolut in Ordnung und die Rookies und Backups, denen wir die Möglichkeit gegeben haben, hier Erfahrung zu sammeln, haben ihren Job gut gemacht. Mit Paul Hofmann hat sich zudem ein erst 19 Jahre alter Quarterback für mehr Spielzeit empfohlen.“

Schüler - 18.07.2011

Sein kleiner Ausflug zu den Australiern hat dem Rhythmus seiner Mannschaft keinen Abbruch getan: Head Coach Markus Grahn

Sein kleiner Ausflug zu den Australiern hat dem Rhythmus seiner Mannschaft keinen Abbruch getan: Head Coach Markus Grahn (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Montabaur Fighting Farmerswww.fighting-farmers.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Montabaur Fighting FarmersOpponents Map Montabaur Fighting Farmersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
3. Liga

Aktuelle Spiele 3. Liga

24.06.

Oldenburg Knights - Göttingen Generals

6

:

14

24.06.

Arminia Spartans Hannover - Braunschweig FFC II

10

:

16

24.06.

Cottbus Crayfish - Jenaer Hanfrieds

7

:

19

24.06.

Heilbronn Salt Miners - Pforzheim Wilddogs

21

:

40

24.06.

Straubing Spiders - Landsberg X-press

64

:

13

24.06.

Bielefeld Bulldogs - Troisdorf Jets

43

:

31

25.06.

München Rangers - Neu-Ulm Spartans

47

:

0

25.06.

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

0

:

40

25.06.

Spandau Bulldogs - Leipzig Lions

40

:

8

25.06.

Würzburg Panthers - Burghausen Crusaders

26

:

15

25.06.

Remscheid Amboss - Solingen Paladins

21

:

49

25.06.

Frankfurt Pirates - Darmstadt Diamonds

18

:

28

25.06.

Holzgerlingen Twister - Karlsruhe Engineers

7

:

48

Spielplan/Tabellen 3. Liga
3. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Kiel Baltic Hurricanes

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Berlin Rebels

10

Hildesheim Invaders

Schwäbisch Hall Unicorns

Gießen Golden Dragons

Ravensburg Razorbacks

Assindia Cardinals

Nürnberg Rams

Frankfurt Universe

Kirchdorf Wildcats

Berlin Adler

Wiesbaden Phantoms

Holzgerlingen Twister

zum Ranking vom 25.06.2017
3. Liga Nord
3. Liga Nord
Hamburg Pioneers - Braunschweig Lions IIHamburg Pioneers - Braunschweig Lions IIFoto-Show ansehen: 3. Liga
Hamburg Pioneers vs. Braunschweig Lions...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
3. Liga Ost
3. Liga Südwest

Cologne Falcons - Dortmund Giants

70.2 % sind überzeugt von den Cologne Falcons

Karlsruhe Engineers - Weinheim Longhorns

62 % tippen auf die Karlsruhe Engineers

Neu-Ulm Spartans - Franken Knights

56.7 % tippen auf die Neu-Ulm Spartans

Mönchengladbach W. - Gelsenkirchen Devils

59.6 % halten's mit den Gelsenkirchen Devils

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE