RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Beste Teamleistung reicht nicht gegen Tabellenführer

Nach den jüngsten Ergebnissen von Tabellenführer Landsberg X-press reisten die Passau Pirates als absoluter Außenseiter an den Lech und hatten sich nur zum Ziel gesetzt dort nicht unterzugehen. Die Footballer der DJK Eintracht sollten aber von der Teamleistung her ihr bestes Saisonspiel abliefern und hätten sogar die Chancen gehabt, das Spiel noch enger zu gestalten.

Bereits im Eröffnungsdrive führte Passaus Quarterback Andreas Walter seine Offense bis an die gegnerische 10-Yard Linie ehe sie dort von der X-press Defense gestoppt werden konnten. Zwei Tackles für erheblichen Raumverlust ließen im vierten Versuch nur einen Fielgoalversuch zu, der aber aus 37 Yards Entfernung knapp am rechten Pfosten vorbei ging. Im Gegenzug setzte die gut aufgelegte Defenseline der Pirates den neuen Landsberger Spielmacher mächtig unter Druck und zwang den Angriff des Tabellenführers nach wenigen Spielzügen zum Punt.

Das Passauer Laufspiel kam diesmal aber nicht ins Rollen und so musste auch Andi Walter nach nur drei Versuchen das Angriffsrecht wieder abgeben. Mit einer konstant guten Defense-Leistung konnte das Laufspiel weiter unter Kontrolle gehalten werden und so endete das Viertel ohne Punkte. Durch einen weiten Reverselauf und einen anschließenden 15 Yard Touchdown-Pass holte Landsberg aber sofort zu Beginn des zweiten Viertels die Punkte nach. Eine Interception im ersten Versuch brachte sofort wieder den Landsberger Angriff auf das Feld und der Gastgeber baute in der Folge die Führung auf 14:0 aus. Passaus Offense kam über ein „3 and out“ wieder nicht hinaus und ein weiterer Reverse des X-press sorgte für den notwendigen Raumgewinn um erneut in Schlagdistanz zu kommen. Von der 4 Yardlinie aus konnte Passaus Defense den Touchdown zwar zweimal verhindern, aber im dritten Anlauf gelang Landsberg doch der Sprung in die Endzone. Damit lagen die Piraten zur Halbzeit mit 0:20 hinten.

Der erste Landsberger Drive nach der Halbzeit führte dann mit einem langen Pass in die Endzone nochmals zum Touchdown, doch in der Folge wuchs die Passauer Defense über sich hinaus und sollte keine Punkte mehr zulassen. Begünstigt wurde dies aber auch durch eine wieder verbesserte Offense der Freibeuter. Die Ballträger Christian Schneider und Dominik Peiper orientierten sich wieder besser an ihren Vorblockern und trugen den Ball erneut in die Red Zone des Gegners. Dann folgten allerdings wieder Tackles im Backfield und Kicker Manuel Katzlberger trat zu seinem zweiten Field-Goal-Versuch an. Doch auch aus 42 Yards Entfernung sollte es nicht klappen und der Ball segelte diesmal links am Gestänge vorbei.

Trotz der Niederlage behaupteten sich die Pirates, dank des deutlich besseren Touchdownverhältnisses, auf Tabellenplatz vier und können diesen jetzt am kommenden Sonntag gegen die Rosenheim Rebels auch vorzeitig endgültig sichern. Besonders hervorzuheben war an diesem Nachmittag die Stimmung und Moral im Team. Zu keinem Zeitpunkt gab sich die Mannschaft auf und mit gesamt nur fünf Strafen im Spiel war es eine ausgesprochen faire und disziplinierte Begegnung auf beiden Seiten.

Markus Steiner - 17.07.2011

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News 5. Ligamehr News Landsberg X-Presswww.landsbergx-press.demehr News Passau Pirateswww.passau-pirates.netSpielplan/Tabellen 5. LigaSpielplan/Tabellen Landsberg X-PressSpielplan/Tabellen Passau Piratesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Passau Pirates

Spiele Passau Pirates

26.04.

Plattling Black Hawks - Passau Pirates

04.05.

Passau Pirates - Neu-Ulm Spartans

17.05.

Königsbrunn Ants - Passau Pirates

01.06.

Passau Pirates - Burghausen Crusaders

21.06.

Regensburg Phoenix - Passau Pirates

29.06.

Passau Pirates - Plattling Black Hawks

05.07.

Neu-Ulm Spartans - Passau Pirates

13.07.

Passau Pirates - Regensburg Phoenix

20.07.

Burghausen Crusaders - Passau Pirates

02.08.

Passau Pirates - Königsbrunn Ants

Spielplan/Tabellen Passau Pirates
Plattling Black Hawks
4. Liga Ost
4. Liga Ost

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

New Yorker Lions B.

2

Kiel Baltic Hurricanes

3

Schwäbisch Hall U.

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Adler

6

Marburg Mercenaries

7

Berlin Rebels

8

Düsseldorf Panther

9

Rhein-Neckar Bandits

10

Stuttgart Scorpions

Berlin Thunderbirds

Erkner Razorbacks

Leipzig Lions

Bielefeld Bulldogs II

Schiefbahn Riders

Hannover Spartans

Allgäu Comets

Kuchen Mammuts

Elmshorn Fighting P.

Rheine Raptors

zum Ranking vom 13.04.2014
4. Liga Ost
4. Liga Nord
4. Liga Nord
4. Liga Bayern
3. Liga
Nachwuchs