RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Deutscher Coach im Einsatz gegen Deutschland

Universe Head Coach Markus Grahn half bei den Australiern ausMit zwei Akteuren ist sogar Frankfurt Universe bei der American Football WM (8. bis 16. Juli in Innsbruck, Graz und Wien) vertreten. Bei Deutschland ist es Equipment Manager André Kröger, der für die Ausrüstung der Mannschaft zuständig ist, bei Australien ist es Universe Trainer Markus Grahn, der bei den Outbacks als Gastcoach mithilft. Am Dienstagabend trafen die beiden aufeinander und Deutschland war dabei mit 30:20 siegreich.

Dass ausgerechnet ein deutscher Trainer dem Gegner Australien mithilft gegen Deutschland zu bestehen, findet Grahn keinesfalls ungewöhnlich. „Im deutschen Coaching Staff sind doch auch drei Amerikaner und mussten gegen die USA antreten. Ich tue hier eher einem Freund einen Gefallen in der spielfreien Woche von Universe. Australiens Trainer John Leijten und ich kennen uns aus der NFL Europa. Er war bei Amsterdam, ich bei Galaxy und als die WM anstand, hat er mich gefragt, ob ich nicht bei den Australiern mithelfen kann“, erklärt Grahn, Ex-National Coach der Frankfurt Galaxy, seine Anwesenheit in Österreich. Auch wenn die Resultate mit drei zum Teil heftigen Niederlagen eher durchwachsen für die Australier waren, so lobt Grahn dennoch den Einsatz der Mannschaft und seiner Spieler. „Sie geben nie auf, egal wie weit Australien zurück liegt“, meint Grahn dazu.

Dass Australien alle Spiele bisher verloren hat, findet Grahn nicht ungewöhnlich und verweist auf den Vierjahresplan von Trainer Leijten, der am besten in der Ausrichtung der WM 2015 gipfeln soll. So fehlen den Australiern noch ein wenig die Athletik und die Erfahrung, um sich an das Weltniveau herantasten zu können. Mit einem Team aus der GFL 2 vergleicht Grahn die Leistungsfähigkeit der Aussies, „aber wir bei Universe haben die erfahreneren Coaches.“

Auch wenn Grahn für dieses Engagement eine freie Woche „opfern“ musste, hat sich dieses Engagement für ihn sicher gelohnt. „Ich habe viele neue Kontakte knüpfen können und mir hat diese Woche viel Spaß gemacht. Es war quasi ‚back to the basics‘ Football, die Spieler sind jedenfalls sehr lernwillig und daher war es auch für mich eine tolle Erfahrung“, sagt Grahn, der nach dem Spiel gegen Deutschland zurück nach Frankfurt gefahren ist. „Aber jetzt geht es darum mit Universe gegen Montabaur zu spielen und darauf bereiten wir uns vor. Gegen Montabaur können unsere Ersatzleute mal zeigen was sie können, denn wir haben uns den Aufstieg ja schon gesichert und könnten nur noch um die Perfect Season und die Meisterschaft der Regionalliga Mitte spielen. Wichtiger ist es mir aber unsere Ersatzleute mit Erfahrung zu versorgen, denn jetzt beginnt für uns schon die Vorbereitung auf die GFL 2.“

Schüler - 12.07.2011

Universe Head Coach Markus Grahn half bei den Australiern aus

Universe Head Coach Markus Grahn half bei den Australiern aus (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News 3. Ligamehr News Australienmehr News WM Herren Österreich 2011www.afboe.atmehr News Frankfurt Universewww.afc-universe.deSpielplan/Tabellen 3. LigaSpielplan/Tabellen AustralienSpielplan/Tabellen WM Herren Österreich 2011Spielplan/Tabellen Frankfurt Universefootball-aktuell-Ranking Deutschland
WM Herren Österreich 2011
Asien
Asien
WM Senior Flag
Deutschland
Deutschland
NFL
Harley Davidsons fahren vor der Eröffnung...Harley Davidsons fahren vor der Eröffnung...Foto-Show ansehen: Australien
USA vs. Australien
Überblick: Foto-Shows Welt