RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Enttäuscht

Rick RhoadesEigentlich waren die Karten vor dem Spiel Österreich gegen Kanada klar verteilt. Trotz der enormen Steigerung des Teams Austria in den letzten Jahren konnte man in dieser Partie im Vorwege nur als krasser Außenseiter gelten. Letztlich sprach der klare 36:14-Sieg der Nordamerikaner auch eine deutliche Sprache, doch trotzdem konnte man bei der anschließenden Pressekonferenz im Team der Gastgeber eine gewisse Enttäuschung nicht verbergen, hatte man sich intern doch eine mögliche Überraschung zugetraut. Auch wenn es vom Gegner einiges Lob gab, konnte man den Schmerz über die Niederlage daher nur schwer verbergen.

Larry Haylor - Head Coach (Kanada):
„Das österreichische Team war sehr energiegeladen und hat eine gute Stimmung mitgebracht. Die erste Spielhälfte war ein hin und her wie in einem Boxkampf. Dennoch konnte sich unser Team Raum verschaffen und punkten. Es war ein gutes Spiel und ein gelungener Sieg trotzdem hat Österreich dem kanadischen Team nichts geschenkt und man sieht, dass sie auf dasselbe Spielfeld gehören. Speziell unsere Offense hat einen sehr guten Job gemacht, obwohl es schwer war zu kommunizieren durch den Lautstärkepegel. Das Spiel gegen Japan wird eine Herausforderung, da das japanische Team keine Fehler macht und körperlich sehr stark ist.“

Matt Walter – Running Back (Kanada):
„Das österreichischen Team ist sehr talentiert und wir haben sehr viel Respekt vor den Spielern. Österreich nutzte jede Chance und hat sich nie ausgeruht. Das Spiel allgemein war sehr gut, obwohl die Bedingungen am Spielfeld nicht die besten waren.“

Rick Rhoades – Head Coach (Österreich):
„Wir sind enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben aber dies gehört zu einem Lernprozess. In dieser Weltmeisterschaft spielt Österreich gegen Nationen in welchen American Football eine lange Tradition hat. Das österreichische Team besteht aus Spielern welche einen normalen Beruf ausüben und nebenbei noch trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen, was sie sehr von anderen Teams unterscheidet. Alle Spieler haben ihr Bestes gegeben und wir brauchen uns für unsere Leistung nicht zu schämen. Wir haben nicht aufgegeben und Punkte gemacht, aber dennoch müssen wir an vielen Dingen arbeiten. Das nächste Spiel gegen Frankreich wird schwierig, da sich die Leistung des französischen Teams seit der EM verbessert hat.“

Florian Hueter – Linebacker (Österreich):
„Wir haben uns erhofft, dass wir gewinnen, doch die Kanadier nutzten jeden kleinen Fehler aus, um zu punkten. Die Defense war sehr gut, aber dennoch hat es nicht gereicht. Wenn wir weniger Punkte in der Defense zugelassen hätten, wäre der Punkterückstand nicht so groß gewesen.“

Wittig - 12.07.2011

Rick Rhoades

Rick Rhoades (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Kanadawww.footballcanada.commehr News WM Herren Österreich 2011www.afboe.atmehr News Nationalteam Herrenwww.afboe.atSpielplan/Tabellen WM Herren Österreich 2011football-aktuell-Ranking Europa
Nationalteam Herren
Division I
Division I
Division I
Division I
Division II

Austria

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Vienna Vikings II

4

Prague Black Panthers

5

Carinthian Lions

6

Danube Dragons

7

Graz Giants

8

Tirol Raiders II

9

Hohenems Blue Devils

10

Mödling Rangers

Tirol Raiders II

Vienna Vikings II

Amstetten Thunder

Vienna Knights II

Fürstenfeld Raptors

Prague Black Panthers

Salzburg Bulls

Hohenems Blue Devils

Mödling Rangers

Vienna Knights

zum Ranking vom 20.04.2014
Division II
Division II
Vereine Österreich
Vereine Österreich
AFL
Schweiz
Schweiz
Österreich
Österreich