Keine Chance für die Titans

Kicker Patrick Hoffmann zeigte sich gegen Kassel recht zielsicher.Die Giessen Golden Dragons schickten in ihrem sechsten Saisonspiel die Kassel Titans mit einem klaren 69:0-Sieg zurück nach Hause. Dabei begann das erste Quarter noch recht verhalten. In der ersten Angriffsserie der Offense war es Running Back Marco Dilk der den Ball unglücklich verlor und der Titans-Defense zur Balleroberung verhalf. So kam der Titans-Angriff noch einmal in guter Feldposition zum Zug. Es war jedoch an diesem Tag nicht viel zu holen für die Titans. Insgesamt legten die Titans während des ganzen Spiels eher den Rückwärtsgang ein. Lediglich eine gute Angriffsserie in der ersten Halbzeit ist zu erwähnen, welche die Titans gefährlich nah an die Endzone der Dragons brachte. Doch die Dragons-Defense verteidigte hier souverän.

Mehrere fallengelassene Pässe verhinderten zunächst Punkte für die Dragons im ersten Quarter. Wide Receiver Frank Weiershäuser brachte den Knoten dann schließlich kurz vor Ende des ersten Quarters zum platzen. Er fing einen Pass von Quarterback Johannes Hoppe und lief gute 30 Yards durch die Mitte zum ersten Touchdown des Tages zum 7:0 (inkl. Extrapunktkick durch Kicker Patrick Hoffmann).

Zu Beginn des zweiten Quarters schloss sich Wide Receiver Withney Lee Frick seinem Teamkameraden an. Er fing einen schnell geworfenen Pass über außen, setzte zum Sprint an und erhöhte mit dem zweiten Touchdown des Tages auf 14:0 (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann). Obwohl das Laufspiel im zweiten Quarter wesentlich besser lief und mehrere neue erste Versuche einbrachte, war es erneut ein Pass der zum dritten Touchdown führte. Wide Receiver Benjamin Bathke fing einen lang geworfenen Pass und lief mit Leichtigkeit die restlichen Yards in die Endzone zum 21:0 (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann). Den vierten Touchdown des Tages erarbeitete sich die Dragons-Defense. Sie zwang den Titans-Angriff an der eigenen 20 Yard-Linie zum Punt. Der Ball konnte jedoch geblockt, von Linebacker Tobias Baumann kurz vor der gegnerischen Endzone aufgenommen und zum 28:0 getragen werden (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann). Running Back Marco Dilk machte seinen Fehler aus dem ersten Quarter wieder gut, indem er diesmal den Ball nach einer guten Angriffserie sicher fing und über außen 10 Yards den fünften Touchdown zum 35:0 Halbzeitstand erlief (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann).

Direkt nach der Halbzeitpause startete die Dragons Offense im Angriffsrecht. Der Kickoff-Return brachte bereits eine gute Feldposition ein. Anschließend gelang es der Offense innerhalb von 3 Angriffsversuchen zum sechsten Touchdown des Tages zu gelangen. Running Back Marco Dilk nutzte hier die gut herausgearbeiteten Blocks seiner Offense und lief insgesamt weit über 50 Yards zum 42:0 (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann). Ab diesem Zeitpunkt kamen immer mehr Ersatzspieler zu ihren Einsätzen. So war es ausnahmsweise ein Field-Goal-Versuch aus 35 Yards Entfernung mit dem Kicker Patrick Hoffmann die Angriffsserie zum 45:0 vollendete. Die anschließende Angriffsserie der Titans drängenten die Dragons entschlossen zurück und zwangen den Gegner abermals zum Punt. An der eigenen 2 Yard-Linie stehend setzte der Long Snaper der Titans den Ball zu hoch an, sodass der Punter diesen erst hinter Endlinie unter Kontrolle brachte. Ein Safety zum 47:0 war die Folge. Wide Receiver Benjamin Bathke war es dann in der anschließenden Angriffsserie der Dragons, der einen schnell geworfenen Pass von Quarterback Johannes Hoppe fing und flink an der Seitenauslinie entlang zum siebten Touchdown lief (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann). So wurde beim Stand von 54:0 zum letzten Mal die Seiten gewechselt.

Im letzten Quarter sorgte erneut der große Druck der Dragons-Defense dafür, dass ein Safety zum 56:0 zustande kam. Dieses Quarter gehörte ab diesem Zeitpunkt völlig den Spezial Teams und der Defense. Returner Johann Hartlieb war es direkt im Anschluss, der den Ball in einer ausgesprochenen Einzelleistung in die Kassler Endzone zum 63:0 brachte (Extrapunktkick durch Patrick Hoffmann). Withney Lee Frick wurde nun als Quarterback eingesetzt. Mehrere Male wurde er von der gegnerischen Defense nur knapp aufgehalten. Unglücklicher Weise warf er auch die erste und einzige Interception an diesem Tag, was der Offense weitere Punkte verwehrte. Die Defense war nun wieder mal am Zug und reagierte blitzschnell als der Ball von den Titans fallen gelassen wurde und von Linebacker Jan Deutschmann zum neunten Touchdown zum 69:0 retourniert wurde.

Erfreulicherweise wurde an diesem Tag im Gegensatz zum letzten Spiel fast jeder Extrapunkt verwandelt. Zu erwähnen bleibt auch, dass die Titans stets ihr möglichsten taten und keine Risiken eingingen. Zu erkennen war dies daran, dass sonst die Interceptionfreudige Dragons-Defense an diesem Tag keinen einzigen Pass abfangen konnte.

Jetzt ist erst einmal eine Woche Pause. Am 17.07.2011 erwarten die Dragons den direkten Verfolger, die Bad Kreuznach Thunderbirds zum alles entscheidenden Spitzenspiel. Wenn um 16:00h auf dem MTV-Platz das Spiel beginnt, wird aller Voraussicht nach der spätere Gruppensieger bestimmt.

Wittig - 06.07.2011

Kicker Patrick Hoffmann zeigte sich gegen Kassel recht zielsicher.

Kicker Patrick Hoffmann zeigte sich gegen Kassel recht zielsicher. (© Golden Dragons/Thielmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Gießen Golden Dragons vs. Kassel Titans (Golden Dragons/Thielmann)mehr News 4. Ligamehr News Gießen Golden Dragonswww.giessengoldendragons.demehr News Kassel Titanswww.kassel-titans.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Gießen Golden DragonsOpponents Map Gießen Golden DragonsSpielplan/Tabellen Kassel TitansOpponents Map Kassel Titansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Kassel Titans

Spiele und Tabelle Kassel Titans

12.05.

Kassel Titans - Rhein-Main R. Off.

22

:

8

18.05.

Rüsselsheim Crusaders - Kassel Titans

41

:

6

26.05.

Kassel Titans - Rüsselsheim Crusaders

6

:

34

02.06.

Hanau Hornets - Kassel Titans

0

:

14

08.06.

Rhein-Main R. Offenbach - Kassel Titans

12

:

20

16.06.

Wetzlar Wölfe - Kassel Titans

14

:

21

25.08.

Kassel Titans - Hanau Hornets

16:00 Uhr

Kassel Titans

8

:

4

.667

6

4

2

0

89

:

109

Wetzlar Wölfe

8

:

6

.571

7

4

3

0

157

:

82

Rüsselsheim Crusaders

7

:

3

.700

5

3

1

1

117

:

32

Rhein-Main R. Offenbach

4

:

8

.333

6

2

4

0

80

:

122

Hanau Hornets

3

:

9

.250

6

1

4

1

32

:

130

01.09.

Kassel Titans - Wetzlar Wölfe

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Kassel Titans
Kassel Titans
GFL
Deutschland

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

50.6 % glauben an den Sieg der Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes - Munich Cowboys

57.4 % glauben an den Sieg der Ingolstadt Dukes

Hannover Spartans - Troisdorf Jets

56.8 % halten's mit den Hannover Spartans

Hamburg Huskies - Elmshorn Fighting Pirat.

60.5 % sind überzeugt von den Elmshorn Fighting Pirates

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE