Universe zieht Hornets den Stachel

QB Ian Mitchell und seine Mannschaft bejubelten am Ende 64 PunkteBeim 64:0-Sieg von Frankfurt Universe bei den Hanau Hornets wurde der aktuelle Leistungsunterschied zwischen dem aufstrebenden AFC und dem letztjährigen Zweitligisten aus Hanau deutlich: Universe konnte aus einem vollen Spielerkader schöpfen, während der Hornissenschwarm nur zwei Dutzend Akteure umfasste. Drei Gastgeber standen zudem sowohl in der Starting Offense wie Defense. Bei teils hochsommerlichen Temperaturen Gift für die Hausherren, die entsprechend dieser Voraussetzung kein ernsthafter Gegner für die ambitionierten Frankfurter waren.

Gleich im ersten Viertel machte Universe deutlich, wie homogen das Team aktuell agieren kann: Das 21:0 bis Quarterende erspielten sich die neuen „Men in Purple“ vor rund 1600 Zuschauern durch Touchdowns von Running Back Patrick Schulz über kurze Distanz, einen 74-Yard-Punt Return durch James Taylor und einen Pass Ian Mitchells auf Receiver Drew Mazyck. Den Lindenblatt hatte mit seinem PAT zwischenzeitig für das 7:0 gesorgt, bevor sein zweiter Zusatzpunkt geblockt wurde und eine Two-Point-Conversion – Pass von Mitchell auf Kay Schulmeyer – den 21:0-Zwischenstand herstellte.

Schon ab dem zweiten Viertel ließen es die Frankfurter ruhiger angehen, punkteten aber dennoch bei zahlreichen Ballbesitzen: Mitte des Quarters erhöhte Quarterback Ian Mitchell durch einen 43-Yard-Lauf selbst auf 27:0 und auch Lindenblatts PAT saß. Den Halbzeitstand von 35:0 besorgten Mitchells 10-Yard-Pass auf Schulmeyer und Lindenblatts dritter Zusatzpunkt.

Ian Mitchells nächster langer Lauf – dieses Mal sogar über 78 Yards - in die Endzone der Hornissen läutete den lila Punktesegen in der zweiten Halbzeit ein. Den Lindenblatt erhöhte auf 42:0 und traf im letzten Viertel zwei weitere Male, nachdem sich Running Back Patrick Hähnel zunächst durch einen sehenswerten 38-Yard-Rush Punkte sicherte und sich nur vier Minuten später Running Back Patrick Schulz über neun Yards in die Endzone tankte. Die Schlusspunkte in einer sehr einseitigen Partie setzten Danilo Görtlers 18-Yard-Touchdown und eine Two-Point-Conversion Mitchells zum 64:0; dem höchsten Punktspielsieg in der bisherigen Universe-Geschichte.

Universe ist Tabellenführer Kaiserslautern damit weiterhin auf den Fersen. Mit sechs Siegen - bei einem Spiel weniger, aber dem bereits besseren Punkteverhältnis - rangiert das Team von Head Coach Markus Grahn mittlerweile souverän auf Platz zwei.

Die Statistiker des AFC errechneten direkt nach Ende des Hanau-Spiels auch eine interessante Zahl: Die Universe-Defense ließ im dritten Spiel in Folge keine Gegenpunkte zu und hat nur bereits seit 153 Minuten eine „weiße Weste“. „Das ist nur eine interessante Statistik“, so Grahn. „Wenn wir nach dem Spiel einen Punkt mehr haben, als der Gegner, ist es egal, wie viele Gegenpunkte wir bekommen haben...“

Schüler - 27.06.2011

QB Ian Mitchell und seine Mannschaft bejubelten am Ende 64 Punkte

QB Ian Mitchell und seine Mannschaft bejubelten am Ende 64 Punkte (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Hanau Hornetswww.hanau-hornets.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Hanau HornetsOpponents Map Hanau Hornetsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Hanau Hornets

Spiele und Tabelle Hanau Hornets

12.05.

Wetzlar Wölfe - Hanau Hornets

26

:

0

30.05.

Rhein-Main R. Offenbach - Hanau Hornets

2

:

6

02.06.

Hanau Hornets - Kassel Titans

0

:

14

23.06.

Hanau Hornets - Wetzlar Wölfe

0

:

49

04.08.

Hanau Hornets - Rhein-Main R. Off.

20

:

33

10.08.

Rüsselsheim Crusaders - Hanau Hornets

abgesagt

18.08.

Hanau Hornets - Rüsselsheim Crusaders

6

:

6

25.08.

Kassel Titans - Hanau Hornets

16:00 Uhr

Kassel Titans

8

:

4

.667

6

4

2

0

89

:

109

Wetzlar Wölfe

8

:

6

.571

7

4

3

0

157

:

82

Rüsselsheim Crusaders

7

:

3

.700

5

3

1

1

117

:

32

Rhein-Main R. Offenbach

4

:

8

.333

6

2

4

0

80

:

122

Hanau Hornets

3

:

9

.250

6

1

4

1

32

:

130

Spielplan/Tabellen Hanau Hornets
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
Nachwuchs
3. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Hildesheim Invaders

6

Berlin Rebels

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes

Ravensburg Razorbacks

Wuppertal Greyhounds

Kiel Baltic Hurricanes

Munich Cowboys

Hildesheim Invaders

Biberach Beavers

Elmshorn Fighting Pirates

zum Ranking vom 18.08.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE