Gut gekämpft - aber trotzdem verloren

Vergangenen Sonntag bestritten die Supersonics ihr fünftes Saisonspiel der aktuellen Landesliga Saison. Die bisher sieglosen Sinsheimer traten zum Derby bei der zweiten Mannschaft der Rhein-Neckar Bandits aus Mannheim an. Schnell gingen die Gastgeber mit ihrem ersten Ballbesitz durch einen langen Pass mit 7:0 in Führung. Hierbei überlief der Passempfänger den Sinsheimer Verteidiger Lukas Storz, um anschließend völlig unbedrängt den Ball zur Führung zu fangen. Dieses sollte aber der einzige Fehler des Neuzuganges der Supersonics sein, welcher an diesem Tag sein erstes American Football Spiel bestritt. Immer besser fand er danach ins Spiel und schaffte in der Folge seinen Gegenspieler komplett aus dem Spiel zu nehmen. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass dieser Spieler erst seit drei Wochen diesen Sport betreibt.

Kurz darauf gelang es den Gastgebern den Vorsprung auf 14:0 auszubauen und es deutete sich ein recht einseitiges Spiel an, da die Supersonics bis zu diesem Zeitpunkt scheinbar kein Mittel gegen den Angriff der Mannheimer gefunden hatten. Doch es sollte anders kommen, Schritt für Schritt schafften es die Supersonics sich zurück ins Spiel zu kämpfen. Die Verteidigung, welche bedingt durch mehrere Ausfälle auf vielen Positionen neu besetzt war, fand immer besser ins Spiel und verhinderte so weitere Punkte der Bandits. Gleichzeitig begann auch der eigene Angriff erfolgreich den Ball zu bewegen und verkürzte kurz vor der Halbzeit durch zwei Touchdowns von Quarterback Sebastian Schlund sowie einen verwandelten Extrapunkt durch Christian Nikolaus auf 13:14.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch auf Augenhöhe, in dem Mannheim die Führung auf 21:13 ausbauen konnte. Direkt im Gegenzug gelang Sebastian Schlund sein dritter Touchdown im Spiel zum 19:21. Die anschließende Conversion zum Ausgleich gelang ebenfalls, wurde aber durch ein Foul zurückgepfiffen - der erneute Versuch wurde dann von Mannheim gestoppt. Somit ging der Gastgeber mit einer knappen Führung in die spannungsgeladene Schlussphase des Spiels, in der abzusehen war, dass das Team, welches den ersten Fehler macht, das Spiel verlieren würde. Dieser Fehler unterlief dem Team aus Sinsheim. Bedingt durch einen Auswechselfehler stand deren Verteidigung für einen Spielzug nur mit neun Spielern auf dem Feld. Diese Unachtsamkeit wurde direkt durch die Gastgeber bestraft. Durch einen langen Lauf durch die geschwächte Mitte der Verteidigung über das komplette Feld zum entscheidenden 27:19 für die Bandits II.

„Diese Niederlage und vor allem wie diese zustande gekommen ist, ist natürlich ziemlich ärgerlich. Doch in solchen Situationen ist es immer die fehlende Erfahrung, die zur Entscheidung führt und aktuell immer mit dem besseren Ende für den Gegner. Jedoch sieht man die bisherigen Fortschritte und die geleistete Arbeit der Trainercrew darin, dass wir solche Spiele bis zum Ende spannend halten können. Wenn das Team so weiter arbeitet kommen die Siege von alleine“, äußerte sich der Cheftrainer Kai Preston zu dem Spiel und der fünften Niederlage in Folge.

Die nächste Chance zu einem Erfolgserlebnis bietet sich bereits am kommenden Wochenende, wenn am Samstag, den 18.06., ab 15 Uhr die Biber aus Biberach zum Rückspiel im Helmut-Gmelin-Stadion in Sinsheim antreten werden. Das Hinspiel, das erste Ligaspiel der Supersonics überhaupt, gewannen die Biberacher mit 39:0. Für Unterhaltung ist auch außerhalb des Spielfelds gesorgt, so gibt es u. a. wieder eine Hüpfburg und Kinderbetreuung, ein Field Goal-Wettbewerb in der Halbzeit und natürlich wieder eine Live Band für die erwachsenen Besucher.

Wittig - 14.06.2011

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News 6. Liga Baden-Württembergmehr News Rhein-Neckar Banditswww.bandits-football.demehr News Sinsheim Supersonicswww.sonics-football.deSpielplan/Tabellen 6. LigaSpielplan/Tabellen 6. Liga Baden-Württembergfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
6. Liga Baden-Württemberg

Aktuelle Spiele und Tabelle 6. Liga Baden-Württemberg

Backnang Wolverines

19

:

1

.950

10

9

0

1

218

:

43

Kuchen Mammuts

17

:

3

.850

10

8

1

1

331

:

73

Heidelberg Hunters

14

:

6

.700

10

7

3

0

271

:

96

Offenburg Miners

10

:

10

.500

10

5

5

0

168

:

150

Crailsheim Titans

8

:

10

.444

9

4

5

0

156

:

156

Reutlingen Eagles

6

:

14

.300

10

3

7

0

115

:

239

Bempflingen Renegades

2

:

16

.111

9

1

8

0

54

:

377

Mannheim Knights

2

:

18

.100

10

1

9

0

63

:

242

Spielplan/Tabellen 6. Liga Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Frankfurt Universe

3

Dresden Monarchs

4

Kiel Baltic Hurricanes

5

Schwäbisch Hall Unicorns

6

Berlin Rebels

7

Allgäu Comets

8

Hildesheim Invaders

9

Stuttgart Scorpions

10

Saarland Hurricanes

Arminia Spartans Hannover

Hildesheim Invaders

Ritterhude Badgers

Solingen Paladins

Tollense Sharks

Leipzig Lions

Braunschweig FFC II

Berlin Adler

Osnabrück Tigers

Stuttgart Scorpions

zum Ranking vom 28.08.2016
Kuchen Mammuts
Kuchen Mammuts
Backnang Wolverines
Offenburg Miners
Crailsheim Titans
Heidelberg Hunters
Bempflingen Renegades
Mannheim Knights
Die Ankenfestung hältAm Sonntag trieben bei strahlendem Sonnenschein rund 300 Zuschauer das Team der Kuchen Mammuts abermals zu Höchstleistungen an. Auch im dritten Heimspiel dieser Saison gelang es dem Gegner, keinen Touchdown im Ankenstadion zu erzielen. Die Mannheim Knights wurden mit 45:0 nach Hause geschickt. Kuchens Head Coach Andreas Schorich sieht nach dem Spiel die solide Leistung seiner Offense und Defense von letzter Woche bestätigt und lobte vor allem die...alles lesenMammuts erwarten die Uni-Ritter
Reutlingen Eagles
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXVIII
www.AutoTeileXXL.DE