Neuwied bleibt an der Spitze

Am Sonntagnachmittag setzten die Neuwied Rockland Raiders sich gegen die Wetzlar Wölfe vor heimischen Publikum im Raiffeisen-Stadion Neuwied mit 27:20 durch. Rund 150 Zuschauer freuten sich über den Erfolg ihrer Mannschaft.

Im ersten Viertel der sehr fair geführten Partie gelang den Gastgebern der erste Touchdown. Quarterback Norman Meyer passte auf Receiver Kenneth Ortiz, der den Ball in die Endzone der Wölfe trug. Nach verwandeltem Extrapunkt durch Martin Pelzer stand es nun 7:0.

Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste aus Wetzlar dann den Ausgleich vor den Augen. Mit einem Lauf in die Endzone verkürzten sie auf 7:6. Doch die Raiders blockten den Extrapunkt und so verpassten die Wölfe die Chance auf den Ausgleich.

Nach der Pause setzte im schwül warmen Raiffeisen-Stadion dann Regen ein und auf dem Platz ging es eine Weile punktelos hin und her durch gute Verteidigungsleistungen beider Mannschaften.

Dann aber ging es Schlag auf Schlag. Die Raiders hatten den besseren Start und konnten ihren Vorsprung durch einen weiteren Touchdown-Pass von Quarterback Norman Meyer, diesmal auf Receiver Marc Kaminski, und einem Zusatzpunkt von Martin Pelzer auf 14:6 ausbauen.

Bereits beim anschließenden Kickoff Return trugen die Gäste aus Wetzlar den Ball dann aber weit in die Neuwieder Hälfte hinein und einen Spielzug später punkteten sie durch einen weiteren Lauf, als sie die Neuwieder Defense auf dem völlig falschen Fuß erwischte. Die zusätzlichen Punkte nach dem Touchdown verpassten sie allerdings und so stand es 14:12.

Die betretenen Gesichter an der Raiders Seitenlinie hellten sich jedoch direkt beim anschließenden Kickoff wieder auf. Der Grund hierfür war ein Kickoff Return Touchdown von Kenneth Ortiz. Der Zusatzpunkt wurde allerdings vergeben. Es stand 20:12.

Beim nächsten Drive der Gäste war die Verteidigung der Raiders wieder wach und weitere Punkte konnten verhindert werden. Anschließend konnten die Gastgeber aus Neuwied ihren Vorsprung weiter ausbauen. Kenneth Ortiz erlief einen weiteren Touchdown (Extrapunkt von Martin Pelzer) zum 27:12.

Im Schlussviertel kamen die Wetzlar Wölfe noch einmal durch einen Touchdownlauf und einer gelungenen 2-Point-Conversion auf 27:20 heran. In den Schlussminuten des Spiels schenkten die Raiders durch einen unvorsichtigen Ballverlust den Gästen aus Wetzlar dann noch einmal die Chance zum Ausgleich. Jedoch konnten die Wölfe diese nicht nutzen und die Defense der Raiders rettete den Gastgebern den Sieg.

Damit können die Neuwied Rockland Raiders weiter den 1. Tabellenplatz in der Gruppe West der Landesliga Mitte behaupten. Nun haben die Spieler um Head Coach Jörg Bammerlin zwei Wochen Pause, bevor sie am Sonntag den 19. Juni zu Hause im Raiffeisen-Stadion die Bürstadt Redskins empfangen.

Schüler - 06.06.2011

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Neuwied Raiderswww.neuwied-football.demehr News Wetzlar Wölfewww.wetzlar-woelfe.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Neuwied RaidersOpponents Map Neuwied RaidersSpielplan/Tabellen Wetzlar WölfeOpponents Map Wetzlar Wölfefootball-aktuell-Ranking Deutschland
Wetzlar Wölfe

Spiele und Tabelle Wetzlar Wölfe

15.04.

Wetzlar Wölfe - Bad Homburg Sentinels

7

:

42

21.04.

Bad Homburg Sentinels - Wetzlar Wölfe

19:00 Uhr

Hanau Hornets

2

:

0

1.000

1

1

0

0

44

:

0

Bad Homburg Sentinels

2

:

0

1.000

1

1

0

0

42

:

7

Rhein-Main R. Offenbach

0

:

0

.000

0

0

0

0

0

:

0

Wetzlar Wölfe

0

:

2

.000

1

0

1

0

7

:

42

Rodgau Pioneers

0

:

2

.000

1

0

1

0

0

:

44

29.04.

Wetzlar Wölfe - Rodgau Pioneers

15:00 Uhr

13.05.

Hanau Hornets - Wetzlar Wölfe

15:30 Uhr

27.05.

Wetzlar Wölfe - Rhein-Main R. Off.

15:00 Uhr

03.06.

Rodgau Pioneers - Wetzlar Wölfe

15:00 Uhr

23.06.

Rhein-Main R. Offenbach - Wetzlar Wölfe

15:00 Uhr

08.07.

Wetzlar Wölfe - Hanau Hornets

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Wetzlar Wölfe
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg

Hildesheim Invaders - Potsdam Royals

57.1 % gehen mit den Hildesheim Invaders

Kirchdorf Wildcats - Stuttgart Scorpions

55.6 % gehen mit den Kirchdorf Wildcats

Langenfeld Longhorns - Düsseldorf Panther

59.2 % tippen auf Sieg der Düsseldorf Panther

Ravensb. Razorbacks - Straubing Spiders

48 % gehen mit den Straubing Spiders

4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Ost
4. Liga Ost
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Nürnberg Rams

Regensburg Phoenix

Berlin Thunderbirds

Biberach Beavers

Munich Cowboys II

Recklinghausen Chargers

Berlin Rebels II

Franken Knights

Cologne Falcons

Holzgerlingen Twister

Freiburg Sacristans

zum Ranking vom 15.04.2018
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE