Universe auch im Derby erfolgreich

Zwei Touchdowns markierte Slawomir Rybarczyk gegen HanauEs war ein Regionalliga-Derby, wie man es sich erhofft hatte.1931 Zuschauer, strahlender Sonnenschein und ein Spiel auf hohem Niveau. Am Ende siegten die Footballer von Frankfurt Universe mit 28:14 über GFL 2 Absteiger Hanau Hornets und konnten damit den dritten Sieg im dritten Spiel feiern, während Hanau mit vier Niederlagen aus vier Spielen in die Saison gestartet ist.

Zum ersten Mal kam es zum Derby zwischen Universe und den Hornets – Mannschaften, die eine Fanfreundschaft aus Galaxy-Zeiten verbindet. So war es schon fast passend, dass ein ehemaliger Spieler der Frankfurt Galaxy die ersten Punkte markierte: WR Slawomir Rybarczyk. Er fing einen 22-Yard-Pass von QB Ian Mitchell zum 7:0 und sollte auch im weiteren Spielverlauf eine der favorisierten Anspielstationen des Universe-Quarterbacks sein. Bis zur Halbzeit erreichten beide Teams noch einmal die Endzonen und so ging es bei einem Spielstand von 14:7 in die Kabinen.

Ein wenig selbstüberschätzt wirkte der Auftritt von Universe bis dahin, denn eigentlich war ein deutlicherer Klassenunterschied allgemein erwartet worden und so überraschte der knappe Spielverlauf die zahlreichen Beobachter. Doch die Frankfurter Footballer stellten gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit das Kräfteverhältnis wieder klar. Erneut ist es Rybarczyk, der einen Pass von Mitchell fängt und in die Endzone trägt. Den Extrapunkt kann Hanau blocken und durch LB Roman Merk sichern, doch sollte das 20:6 schon die Vorentscheidung sein. Kurz vor dem letzten Seitenwechsel ist es Mitchell, der eine Lücke in der Hanauer Verteidigung findet und das 26:6 markieren kann. Ein Pass auf Philipp Schöpps erhöht den Spielstand unter dem Jubel der knapp 2000 Fans auf 28:6.
Danach schalteten die Frankfurter einen Gang herunter und ließen den bemüht wirkenden Gästen aus Hanau mehr Raum, den diese allerdings nur einmal mit einem Pass über 53 Yards von QB Willie Sheird auch WR Rene Möll zum 28:14 Endstand nutzen konnten.

Sichtlich zufrieden wirkte nach dem Spiel Universe Head Coach Markus Grahn. „Es war das erwartet kämpferisch geführte Spiel und wir haben besser gekämpft. Leider haben wir mindestens neun Punkte liegen lassen. Einen Touchdown, einen Safety... Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit diesem Derby. Wir haben nun eine Woche Pause, in der wir Wunden lecken und uns auf das Heimspiel gegen Mainz am 21. Mai vorbereiten können.“

Schüler - 09.05.2011

Zwei Touchdowns markierte Slawomir Rybarczyk gegen Hanau

Zwei Touchdowns markierte Slawomir Rybarczyk gegen Hanau (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Frankfurt Universe vs. Hanau Hornets (Schüler)mehr News 3. Ligamehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Hanau Hornetswww.hanau-hornets.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Hanau HornetsOpponents Map Hanau Hornetsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
3. Liga

Aktuelle Spiele 3. Liga

21.04.

Freiburg Sacristans - Karlsruhe Engineers

15:00 Uhr

21.04.

Hamburg Blue Devils - Ritterhude Badgers

15:00 Uhr

21.04.

Neu-Ulm Spartans - Landsberg X-press

16:00 Uhr

21.04.

Leipzig Lions - Spandau Bulldogs

16:00 Uhr

21.04.

Cottbus Crayfish - Berlin Thunderbirds

16:00 Uhr

21.04.

Gelsenkirchen Devils - Assindia Cardinals

16:00 Uhr

21.04.

Heilbronn Miners - Holzgerlingen Twister

16:00 Uhr

21.04.

Bielefeld Bulldogs - Troisdorf Jets

18:00 Uhr

22.04.

Braunschweig FFC II - Bremerhaven Seahawks

15:00 Uhr

22.04.

Passau Pirates - München Rangers

15:00 Uhr

22.04.

Weinheim Longhorns - Biberach Beavers

15:30 Uhr

22.04.

Remscheid Amboss - Cologne Falcons

15:30 Uhr

Spielplan/Tabellen 3. Liga
3. Liga
3. Liga
3. Liga West
3. Liga West
Die Fighting Pirates stürmen zum ersten...Die Fighting Pirates stürmen zum ersten...Foto-Show ansehen: GFL 2
Elmshorn Fighting Pirates vs. ...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
3. Liga Ost
3. Liga Ost
3. Liga Südwest
3. Liga Süd

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Nürnberg Rams

Regensburg Phoenix

Berlin Thunderbirds

Biberach Beavers

Munich Cowboys II

Recklinghausen Chargers

Berlin Rebels II

Franken Knights

Cologne Falcons

Holzgerlingen Twister

Freiburg Sacristans

zum Ranking vom 15.04.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE