Panther grüßen von der Tabellenspitze

Der Bilderbuchstart in die Saison ist perfekt für die Düsseldorf Panther: Der Aufsteiger siegte auch im dritten Saisonspiel in der Football-Bundesliga - 49:15 (20:7) gegen die Wiesbaden Phantoms - und dürfte bei normalem Saisonverlauf schon an den folgenden elf Spieltagen der GFL Nord jetzt nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Die Panther sind daher auch nach dem dritten Spieltag der Nordgruppe in der German Football League Spitzenreiter - eine Momentaufnahme."Mit drei Siegen zu starten, ist eine richtig schöne Sache, das tut gut", sagte Trainer Martin Hanselmann, der mit seinem Team den rund 1600 Zuschauern im Stadion des VfL Benrath an der Karl-Hohmann-Straße eine gelungene Heimpremiere bescherte. Die Panther waren von Beginn an überlegen, kamen gleich im ersten vorgetragenen Angriff zum Touchdown durch Ballträger Yunshai Suzuki. Es sollten noch zwei weitere vor der Pause und vier Touchdowns nach dem Seitenwechsel folgen.

Eine überzeugende Partie lieferte erneut die Düsseldorfer Verteidigung ab. Nachdem sie im Hinspiel beim Mitaufsteiger aus dem Süden drei Wochen zuvor überhaupt keinen Punkt der Hessen zugelassen hatte, gestatteten die Panther diesmal zwei Touchdowns - unter anderewm das zwischenzeitliche 7:7 durch Albert Reynolds. Doch einerseits dominierte die Abwehr ansonsten deutlich die Partie, zum andern erzielten die Wiesbadener ihren zweiten Touchdown durch Guido Reuels erst im Schlussviertel, als die zweite Garde der Panther bereits Spielpraxis sammeln durfte. Auffälligste Spieler in der Offensive waren Spielmacher Robert Demers und Passempfänger Niklas Römer. Gleich dreimal in Folge bediente der 20-jährige Panther-Spielmacher Demers im zweiten und dritten Viertel seinen Passempfänger mit der Trikot-Nummer drei. "Wenn ich jemanden herausheben soll, ist das heute sicherlich Robert Demers. Er hat einmal mehr eine tolle und für sein Alter sehr abgeklärte Partie geboten“, sagte Hanselmann, der sich außerdem darüber freute, dass sein Team auch im Schlussviertel mit Robby Zantow in der Spielmacherrolle weiter punktete.

"Zur Pause stand es aber erst 20:7, da war ich noch nicht so begeistert", sagte Hanselmann, der in seiner Kabinen-Ansprache aber offenbar den richtigen Ton getroffen hatte. So taten die Panther alles dafür, dass die prima Stimmung bei schönstem Footballwetter lange anhielt und kamen nach Suzuki (6) auch noch durch Niklas Römer (18), Estrus Crayton, Yanik Baumgärtner, Markus Jaeger (je 6), Markus de Haer (5) und Alexej Mittendorf (2) zu ihren Punkten. Dennoch sah Hanselmann auch einige Haare in der Suppe: "Wir haben noch zu viele einfach Fehler gemacht, die von besseren Teams gnadenlos bestraft werden."

So wie von den Kiel Baltic Hurricanes zum Beispiel, die am 21. Mai der nächste Gegner sind. Weil die Panther den Rahmen für eine Filmproduktion bieten, wird im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich unter Flutlicht (20 Uhr) gespielt. Daran müssen sich die Footballer aber erst gewöhnen, werden am Freitagabend vorher im Stadion der Fortuna eine Begehung machen. Zu spät kam übrigens Alexandra Neldel: Die Schauspielerin („Verliebt in Berlin“), die als Hauptdarstellerin des Films "Unter Frauen" (mit Panther-Beteiligung) den Münzwurf für die Seitenwahl ausführen sollte, war wegen des Marathons im Stau steckengeblieben. Doch was sie dann in Benrath sah, war beste Werbung für den Düsseldorfer Football.

STATISTIK
Düsseldorf Panther – Wiesbaden Phantoms 49:15 (7:7, 13:0, 14:0, 15:8)

Zuschauer: 1600

7:0 Junya Suzuki, 8-Yard-Lauf, PAT Markus de Haer
7:7 Albert Reynolds, 15-Yard-Pass von Kevin Brüngel, PAT Christoph Reichert
14:7 Estrus Crayton, 5-Yard-Pass von Robert Demers, PAT Markus de Haer
20:7 Niklas Römer, 52-Yard-Pass von Robert Demers, PAT vorbei
27:7 Niklas Römer, 75-Yard-Pass von Robert Demers,PAT Markus de Haer
34:7 Niklas Römer, 1-Yard-Pass von Robert Demers, PAT Markus de Haer
41:7 Yannik Baumgärtner, 48-Yard-Pass von Robby Zantow, PAT Markus de Haer
41:15 Guido Reuels, 38-Yard-Lauf, Conversion David Matz
49:15 Marcus Jaeger, 18-Yard-Pass von Robby Zantow, Conversion Alexej Mittendorf/Pass von Dominic Hanselmann

Goergens - 09.05.2011

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Düsseldorf Panther vs. Wiesbaden Phantoms (Anderson)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Düsseldorf Pantherwww.duesseldorfpanther.demehr News Wiesbaden Phantomswww.wiesbaden-phantoms.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Düsseldorf PantherOpponents Map Düsseldorf PantherSpielplan/Tabellen Wiesbaden PhantomsOpponents Map Wiesbaden Phantomsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
GFL

Aktuelle Spiele GFL

13.10.

Schwäbisch Hall Unicorns - Frankfurt Universe

21

:

19

Spielplan/Tabellen GFL
GFL
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL Nord

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Braunschweig NY Lions

26.00

26.00

0.00

Dresden Monarchs

26.00

26.00

0.00

Berlin Rebels

22.00

22.00

0.00

Cologne Crocodiles

15.00

15.00

0.00

Potsdam Royals

12.00

12.00

0.00

Kiel Baltic Hurricanes

9.00

9.00

0.00

Hildesheim Invaders

8.00

8.00

0.00

Jetzt mithandeln und gewinnen!
GFL Süd
GFL Süd
Unicorns kommen auf das FeldUnicorns kommen auf das FeldFoto-Show ansehen: GFL
Germanbowl 2018 Schwäbisch Hall Unicorns...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE