Cardinals geben Sieg aus der Hand

Head Coach Phil Hickey (München Cowboys) wird geduschtBei strahlendem Sonnenschein waren gut 1.500 Besucher in den Sportpark am Hallo gekommen, um die GFL-Premiere der Assindia Cardinals gegen die Munich Cowboys mitzuerleben. Darunter auch viele Akteure der beiden NRW-Konkurrenten Panther und Mavericks, die die Essener genauer beobachten wollten.

Die Münchner gewannen den Coin Toss und zeigten sogleich, dass mit ihnen zu rechnen ist. Insbesondere Running Back Dominique Kandolo wollte überzeugen, war er doch von Essen wieder nach München zurückgekehrt. Dies gelang ihm dann auch gleich eindrucksvoll mit den ersten Punkten des Tages, indem er das Ei fünf Yards in die Endzone trug und Kicker Denis Gabriel den PAT sicher verwandelte. Danach folgte ein Schlagabtausch auf beiden Seiten des Balles. Dabei fiel schnell auf, das Cardinals Quarterback Tobias Lupp recht wenig Zeit blieb die Bälle sicher zu verteilen, da die Offensive Line ihre lieben Mühen mit der Verteidigung der Gäste aus Bayern hatte. Während der Essener Angriff oft auch mal zwangsweise den Rückwärtsgang einlegen musste, kamen die Münchner über das Laufspiel immer wieder vier bis fünf Yards weiter. Hier setzte sich immer wieder Running Back Jerome Morris in Szene. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Münchner hatten die Essener Red Zone im zweiten Viertel erreicht und Münchens Quarterback Gary Lautenschlager warf den Ball in die Arme von Essens Defensive Back Jesko Diritng, der das Ei dann gut 90 Yards zum Touchdown retournierte. Der PAT schlug fehl und es stand 6:7 aus Cardinals Sicht. Auch wenn die Gastgeber ihre Mühen hatten, standen sie kurz vor der Pause nahe an der Münchner Red Zone. Durch eine Interference-Strafe gegen die Cowboys bekamen sie vier neue Versuche, die sie dann auch sicher nutzten, um durch Jimmy Lee Malone den Führungstouchdown zu erzielen. Und so ging es dann mit 12:7 in die Pause.

Das dritte Viertel stand zumindest punktemäßig im Zeichen der Kicker beider Vereine, denn sie verwandelten jeweils ein Field Goal, so dass das letzte Viertel die Entscheidung bringen musste. Auch Essens Head Coach James Wilson war klar, dass die 15:10 Führung so nicht ausreichen würde und so versuchte er, seinen Angriff nach vorne zu jagen. Doch die Münchner Abwehr kam immer besser ins Spiel. Ais ein Punt aus den eigener Endzone gemacht werden musste, berührte der Essener Punter die Außenlinie und so wurde den Münchner der Safety zu gesprochen.

Doch weder die Essener noch die Münchner Angriffsformationen konnten weiter überzeugen, dass die Defense alles daran setzten Punkte zu verhindern. Innerhalb der letzten Zwei Minuten zwangen die Cowboys die Cardinals zum Punt aus der eigenen Red Zone. Dieser konnte jedoch geblockt und in der Endzone durch die Cowboys erobert werden, so dass es nun kurz vor Ende des Spiels 15:18 stand. Nachdem die Cardinals ihre vier Versuche nicht in Punkte umsetzen konnten, brauchten die Gäste nur noch abzuknien und so den ersten Sieg der Saison einzufahren.

Die Enttäuschung war allen Essenern in Gesicht geschrieben, während München feiern konnte. So meinte auch Cowboys Head Coach Phil Hickey nach dem Spiel. „Wir haben glücklich, aber auch verdient gewonnen, da wir bis zum Ende gekämpft hatten. Unsere eigenen Fehler haben uns weh getan, aber wir haben das ausgeglichen. Wir konzentrieren uns jetzt auf den nächsten Gegner, die Saarland Hurricans. Wenn wir die Fehler abstellen können, werden wir sie schlagen. Die Cardinals hingegen haben bereits am kommenden Samstag das nächste Heimspiel und empfangen den Aufsteiger Düsseldorf Panther, der sein erstes GFL-Spiel in Wiesbaden mit 17:0 gewonnen hat.

Tillmann - 18.04.2011

Head Coach Phil Hickey (München Cowboys) wird geduscht

Head Coach Phil Hickey (München Cowboys) wird geduscht (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Assindia Cardinals - Munich Cowboys (Tillmann)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Assindia Cardinalswww.assindia-cardinals.demehr News Munich Cowboyswww.munich-cowboys.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Assindia CardinalsOpponents Map Assindia CardinalsSpielplan/Tabellen Munich CowboysOpponents Map Munich Cowboysfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL

Aktuelle Spiele GFL

23.06.

Dresden Monarchs - Braunschweig NY Lions

15:00 Uhr

23.06.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

15:00 Uhr

23.06.

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies

16:00 Uhr

23.06.

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

16:30 Uhr

24.06.

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

15:00 Uhr

24.06.

Allgäu Comets - Munich Cowboys

15:00 Uhr

24.06.

Marburg Mercenaries - Ingolstadt Dukes

16:00 Uhr

30.06.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

16:00 Uhr

30.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Marb. Mercenaries

17:00 Uhr

01.07.

Braunschweig NY Lions - Potsdam Royals

15:00 Uhr

01.07.

Cologne Crocodiles - Dresden Monarchs

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
GFL
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL Nord

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Berlin Rebels

22.24

22.69

-1.98

Braunschweig NY Lions

22.17

22.13

0.18

Dresden Monarchs

22.14

21.94

0.91

Cologne Crocodiles

19.77

19.12

3.40

Potsdam Royals

16.60

16.70

-0.60

Kiel Baltic Hurricanes

13.19

13.13

0.46

Hildesheim Invaders

5.42

5.73

-5.41

Jetzt mithandeln und gewinnen!
GFL Nord
GFL Nord
Viele weitere Videos : hier
GFL Süd
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE