RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Das Ende der wilden Jagd...

Endstation: LB Walter Jakob Liebmann (#33, Giants) stoppt RB Tony Hunt (#3, Vikings)....der Wikinger fand gestern in der Grazer UPC Arena statt. Das zukünftige WM-Stadion gefüllt mit etwa 3.000 Zuschauern bot einen würdigen Rahmen für die Neuauflage DES Klassikers in der AFL: Giants vs. Vikings, der in einer spannenden und knappen Partie mit 21:14 an die Hausherren ging. Die UPC Arena präsentierte sich dabei als schönes, kompaktes Stadion, das schon mit "nur" 3.000 Zuschauer eine tolle Stimmung vermitteln konnte - als Spielstätte von Team Austria in den Gruppenspielen der WM sollte hier die Post abgehen.

Das Schlagerspiel der dritten AFL-Runde begann mit den Vikings als Receiving Team und mit einem Kickoff Return von Timothee Bach über 70 Yards. Nach zehn Spielsekunden standen die Wikinger tief in der Grazer Red Zone und manchen Fans beschlich das Gefühl, dass die Giants nahtlos an die zweite Halbzeit des Raiders-Spiels anknüpfen würden. Die Giants Defense hatte andere Pläne und zwang die Wiener Gäste - trotz eines ausgespielten vierten Versuchs - unverrichteter Dinge wieder abzuziehen. Fünf Minuten später was es dann trotzdem soweit: Nach einem kurzen Drive der Giants schob sich im Gegenzug Tony Hunt in die Grazer Endzone und brachte so die Wikinger aufs Scoreboard. Noch im ersten Viertel konnten die Gastgeber durch Charles McCrea antworten, kurz vor der Pause lief Giants-QB selbst zum zweiten Touchdown und stellte zur Pause auf 13:7.

In der zweiten Halbzeit kamen die Giants in Ballbesitz aufs Spielfeld, konnte aber keine keine Punkte daraus lukrieren. Die Wikinger erreichten zur Mitte des dritten Viertels abermals die Red Zone des Gegner, und neuerlich sah es nach einem erfolgreichen Goalline-Stand der Grazer aus. Eine Strafe beim ausgespielten vierten Versuch bescherte den Wienern jedoch eine neue Angrifsserie Inches von der Goalline entfernt - Timothee Bach schob sich schließlich in die Endzone und die Wikinger zur denkbar knappen 14:13 Führung. Das letzte Wort gehörte dann Giants-Receiver Wolfrum Hofbauer der nach einem kurzen Pass von Chris Gunn über das halbe Feld zum Touchdown lief. Chris Gunn besiegelte höchstpersönlich mit einer Two-Point-Conversion den Endstand von 21:14 und die Niederlage der favorisierten Vikings.

Die Partie wird, wie viele ihrer Vorgänger, nicht als Meilenstein ästhetischen Angriffs-Footballs in die Geschichte eingehen, über mangelnde Spannung und Unterhaltsamkeit konnte man sich jedoch nicht beklagen. Die Wikinger mussten erkennen, dass ein Angriff, der im wesentlichen aus einem Running Back (Tony Hunt) und zwei Receivern (Stefan Holzinger und Laurinho Walch) besteht, gegen ein gestandenes AFL-Team wie die Giants ein bisschen dürftig ist. Zum einem weil QB Christoph Gross weit von der Leistung der beiden Auftaktspiele entfernt war, vier Interceptions warf und einer fünften nur entging, weil sich drei Verteidiger der Giants nicht einigen konnte, wer den Ball kriegt. Zum andern weil die Grazer Tony Hunt im Griff hatten: 25 Versuche für netto 73 Yards - wenn einmal drei, vier Verteidiger an ihm hängen hört auch ein Tony Hunt auf zu laufen.

Auf Seiten der Giants klappte das Passspiel besser: 250 Yards auf vier Receiver verteilt. Dafür hat man in Graz kein Laufspiel: Wenn sich auf dem Boden etwas nach vorne bewegte, dann war das QB Chris Gunn, alle anderen verloren mehr Yards als sie gewannen. Überzeugen konnte die Grazer Defense, die einerseits Christoph Gross fast nach Belieben pickte und andererseits Tony Hunt kontrollierte - zur Mitte des dritten Viertels brauchten die Wikinger gezählte sieben Versuche um aus einem First-and-Goal einen Touchdown zu machen. Sowohl in Wien als auch in Graz hat man jetzt wenig Zeit zum Ausruhen und um Fehler auszubessern: Mit den Dragons (vs. Giants am Samstag) und den Raiders (vs. Vikings am Sonntag) steht das absolute Highlight-Wochenende für der Tür.

Kratky - 10.04.2011

Endstation: LB Walter Jakob Liebmann (#33, Giants) stoppt RB Tony Hunt (#3, Vikings).

Endstation: LB Walter Jakob Liebmann (#33, Giants) stoppt RB Tony Hunt (#3, Vikings). (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Fotoshow Graz Giants vs. Vienna Vikings (Kratky)mehr News AFLwww.afboe.atmehr News Graz Giantswww.grazgiants.commehr News Vienna Vikingswww.raiffeisenvikings.comSpielplan/Tabellen AFLSpielplan/Tabellen Graz GiantsSpielplan/Tabellen Vienna Vikings
Graz Giants
Tirol Raiders
Tirol Raiders
BIG6
BIG6
BIG6
BIG6
BIG6
EFL
Einmarsch zur Jubiläums-Austrian Bowl.Einmarsch zur Jubiläums-Austrian Bowl.Foto-Show ansehen: AFL
Austrian Bowl XXV - Graz Giants vs. Vienna...
Überblick: Foto-Shows Europa
EFL
EFL
EFL
Schweden
Schweden
Schweden
Österreich
 
Video mit größerem Bild ansehen:
Danube Dragons vs. Graz Giants
Viele weitere Videos : hier