Zwei Dopingstrafen in Schweden

Das letztjährige Endspiel um die schwedische Footballmeisterschaft im Oktober 2010 in Carlstadt hat für zwei Spieler der Tyresö Royal Crowns böse Folgen. Die beiden Spieler wurden von der schwedischen Anti Doping Agentur positiv getestet. Die Proben enthielten jeweils zwei verschiedene „Suchtstoffe“, so dass gemäß der schwedischen Anti-Doping Bestimmungen (Abschnitt 10.6) erschwerende Umstände berücksichtigt werden mussten. Der schwedische Verband SAFF hat nun gehandelt und durch seinen Anti Doping Ausschuß die Urteile ausgesprochen. Die beiden Tyresö Footballer Christoffer Lindström und Johan Raugs wurden für 30 Monate bis zum 7. April 2013 vom Trainings- und Spielbetrieb ausgeschlossen und erhielten für solche Fälle die zu verhängende Höchststrafe.

Der Verein der beiden Gesperrten hat mittlerweile zugesichert, dass er sich pro aktiv dem Dopingthema zuwenden will und den Kampf gegen Drogenmissbrauch forcieren wird.

Schlüter - 12.03.2011

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Superserienwww.amerikanskfotboll.commehr News Tyresö Royal Crownswww.royalcrowns.comSpielplan/Tabellen SuperserienLeague Map Superserien
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Tschechien
Tschechien
Tschechien
Tschechien
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa
NFL
Cheerleading
Welt
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE