RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Japan ist in Österreich dabei

Japan kam gegen Südkorea zu einem erwartet klaren Sieg und qualifizierte sich als letztes Team für die WM.Japan erwies sich im Spiel um die erste offizielle Asien-Meisterschaft, das zugleich als Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Österreich (8. bis 16. Juli) diente, für Südkorea als zwei Nummern zu groß. Das Team des zweimaligen Weltmeisters (1999 und 2003) kam in Kawasaki (Japan) gegen die körperlich klar unterlegenen Koreaner zu einem 76:0-Erfolg. Das Spiel war im Grunde schon im ersten Viertel entschieden, als Japan, das mit allen Stars der X League plus einem der herausragenden College-Spieler der Saison 2010, RB Tomokazu Sueyoshi von der Waseda University in Tokio, antrat, schnell auf 28:0 davon zog. Südkorea war praktisch vom ersten Spielzug der Partie an völlig überfordert. Nach einem 65-Yard-Kickoff-Return von Ken Shimizu begann Japan seinen ersten Ballbesitz an Südkoreas 20-Yard-Linie und brauchte dann nur vier Spielzüge, um in Führung zu gehen (3-Yard-Lauf von RB Takuya Furutani). Südkoreas erster Ballbesitz endete nach wenigen Spielzügen mit einem Punt, und nach diesem erzielte Takeshi Miyake mit einem 30-Yard-Return den Touchdown zum 14:0 für Japan. In diesem Stil ging es weiter. Südkoreas nächster Angriff endete schon im ersten Spielzug - mit einer Interception an der eigenen 25-Yard-Linie. Nach nur drei Spielzügen, die ersten beiden jeweils 7-Yard-Pässe von QB Shun Sugawara auf den einstigen NFL-Europe-Spieler Michihiro Ogawa, stand Japan schon wieder in der Endzone des Gegners (11-Yard-Pass von Sugawara auf WR Naoki Maeda). Abgerundet wurde das für Südkorea katastrophale erste Viertel nach dem folgenden Ballbesitz mit einem 69-Yard-Punt-Return von Maeda bis an die 1-Yard-Linie und einem 1-Yard-Lauf von RB Yasuhiro Maruta zum 28:0 für Japan.

Das „Problem“ für Japan war, dass selbst nach der klaren Führung mit dem Gegner nicht gnädiger umgehen konnte, weil der einem immer wieder weitere Chancen geradezu aufzwang. Der Ballbesitz nach Japans 28:0 endete im dritten Spielzug mit einer weiteren Interception, was ein 27-Yard-Field-Goal durch K Daisuke Aoki zur Folge hatte. Erst danach blieb Südkorea überhaupt mal länger in Ballbesitz (letztlich acht Spielzüge), dank eines Fumbles der Japaner bei einem Punt Return sowie eines 23-Yard-Passes nach nur angetäuschtem Punt etwas später (First Down an Japans 18-Yard-Linie). Die einzige Chance, zu Punkten zu kommen, zerstörte man sich dann aber selbst durch einen Fumble bei einem Lauf im folgenden Spielzug. Im Gegenzug zog Japan acht Spielzüge später auf 38:0 davon (10-Yard-Pass von QB Tetsuo Takata auf WR Ryoma Hagiyama).

Der erwartungsgemäß einseitige Spielverlauf bot Japans Head Coach Kiyoyuki Mori die Gelegenheit, alle drei Quarterbacks im Kader spielen zu lassen. Die für die Gegner bei der WM beunruhigende Erkenntnis danach ist, dass Mori über drei nahezu gleich gute Angriffsführer verfügt. Tetsuo Takata von Panasonic Denko Impulse, der Top-Passer der letzten X-League-Saison (1.671 Yards, 14 Touchdowns, vier Interceptions), holte 150 Yards und zwei Touchdowns, Minoru Tono von Asahi Beer Silver Star, nominell die Nummer drei und mit 36 Jahren der älteste Spieler im Kader, 149 Yards und ebenfalls zwei Touchdowns, und Shun Sugawara vom aktuellen japanischen Meister Obic Seagulls steuerte ebenfalls einen Touchdown-Pass bei.

In Österreich spielt Japan, der WM-Zweite von 2007, in der Gruppe B gegen Kanada, Frankreich und Gastgeber Österreich. Letzterer wird der erste Gegner für Team Japan am 9. Juli sein. Japan ist zusammen mit Titelverteidiger USA, der in der Gruppe A auf Mexiko, Australien und Deutschland trifft, einer der beiden Favoriten auf den Gewinn des Titels. Bei der WM 2007 in Japan hatten die Beiden ebenfalls das Finale bestritten. Damals gewannen die USA mit 23:20 nach Verlängerung.

Hoch - 28.02.2011

Japan kam gegen Südkorea zu einem erwartet klaren Sieg und qualifizierte sich als letztes Team für die WM.

Japan kam gegen Südkorea zu einem erwartet klaren Sieg und qualifizierte sich als letztes Team für die WM. (© JAFA)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Japanwww.american-football-japan.commehr News Südkoreamehr News WM Herren Österreich 2011www.afboe.atSpielplan/Tabellen JapanSpielplan/Tabellen WM Herren Österreich 2011
Japan
Asien
College
World Cup III in JapanWorld Cup III in JapanFoto-Show ansehen: Schweden
World Cup III in Japan
Überblick: Foto-Shows Deutschland