RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Kickoff zur WM in Österreich

AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck (li.) führte durch die PressekonferenzBereits heute startete der AFBÖ mit einer Pressekonferenz im Golden VIP-Bereich der Grazer UPC Arena in die mediale Berichterstattung für die am 8. Juli 2011 beginnende Weltmeisterschaft. Zu Gast waren Landesrat Manfred Wegscheider und Stadtrat Detlev Eisel-Eiselsberg. Durch die Pressekonferenz führte AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck. Der österreichische Verband veröffentlichte als Resumee hierzu nachfolgendes Statement:

American Football ist Sport und Entertainment pur. Der Game Day bietet Unterhaltung für die ganze Familie. Mit über 5.000 Besuchern ist die AFL (Austrian Football League) Österreichs erfolgreichste Sommer-Meisterschaft nach Fußball. In einem Fünf-Jahres-Projekt wurde ein Nationalteam geformt, das sich für die Heim-Weltmeisterschaft im Juli 2011 aus eigener Kraft qualifiziert hat. Die Erfolge heimischer Mannschaften auf dem internationalen Parkett und des Nationalteams geben Selbstvertrauen. Von 8.-16. Juli 2011 findet die vierte IFAF Weltmeisterschaft in Wien, Graz und Innsbruck statt.

Mit einem dritten Platz der American-Football-Nationalmannschaft bei der vergangenen Europameisterschaft in Deutschland geht AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck und sein Team mit viel Motivation und Selbstvertrauen in die heiße Phase der Vorbereitung zur American-Football-Weltmeisterschaft 2011. Sie soll zu einem internationalen Großereignis werden. Neben den Nationalteams aus Japan, Mexiko, Kanada, Australien sowie Deutschland (Europameister 2010), Frankreich, Österreich (Gastgeber) wird auch der Titelverteidiger aus den Vereinigten Staaten teilnehmen. Die Gruppenphase der Weltmeisterschaft wird ab dem 8. Juli mit je sechs Spielen in den Football-Hochburgen Innsbruck, Tivoli-Stadion (Gruppe B) und in der UPC Arena in Graz (Gruppe A) gespielt. Die Finalspiele steigen im ehrwürdigen Ernst-Happel-Stadion im Wiener Prater. Das große Endspiel der American-Football-Weltmeisterschaft wird schließlich am Samstag, den 16. Juli 2011, stattfinden.

Sportlich ist das Ziel ganz klar. Man will mit den Großen auf Augenhöhe mitspielen. Eine immer besser in Fahrt kommende Nationalmannschaft, hat im Sommer bei der EM in Deutschland gezeigt, dass das unter bestimmten Bedingungen möglich ist. Eine davon ist der Heimvorteil. Daher sind die Ziele für die WM klar definiert. „Wir wollen so viel Menschen als möglich mobilisieren in den Stadien ihre Mannschaften anzufeuern. Dazu wird es auch notwendig sein neue Wege zu gehen. Damit kann aber auch das zweite Ziel erreicht werden, nämlich einen Impuls für American Football in Österreich zu schaffen. Wir wollen nach der WM mehr Spieler und mehr Besucher bei den Spielen der heimischen Liga“, erklärt Michael Eschlböck die Marschrichtung für die kommenden zehn Monate und weiter „wir zielen auch stark darauf ab, die Communities unserer Teilnehmerländer zu mobilisieren nach Österreich zu kommen. Das und die zu erwartende nationale und internationale Berichterstattung wird sich auch positiv auf den Tourismus auswirken.“

Wittig - 22.09.2010

AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck (li.) führte durch die Pressekonferenz

AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck (li.) führte durch die Pressekonferenz (© AFBÖ)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News WM Herren Österreich 2011www.afboe.atmehr News Nationalteam Herrenwww.afboe.atSpielplan/Tabellen WM Herren Österreich 2011football-aktuell-Ranking Europa
Nationalteam Herren
AFL
AFL
AFL
AFL
Vereine Österreich
Vereine Österreich
Polen
Polen
Polen
Österreich
Österreich
Österreich
Schweiz
Serbien
Einlauf der deutschen NationalmannschaftEinlauf der deutschen NationalmannschaftFoto-Show ansehen: Nationalteam Herren
EM 2010 Deutschland vs. Österreich
Überblick: Foto-Shows Europa