Die deutsche Mannschaft zu Gast im Römer

We are the champions! Die "Men in Black" jubeln im Frankfurter RömerSamstagabend in der Commerzbank, kurz vor Ende des dritten Viertels im Finale der Football Europameisterschaft: Wide Receiver Niklas Römer fängt einen von sechs Pässen an diesem Abend. Doch diesmal wird er von der französischen Verteidigung nicht mehr gestoppt: Touchdown! 26:3 für Deutschland, die Vorentscheidung im Finale. Niklas Römer machte den Weg zum Titel klar und damit auch zum Empfang im Frankfurter Römer. Der deutschen Nationalmannschaft wird die Ehre zu teil, im Kaisersaal für ihren Erfolg gefeiert zu werden. Die auf dem Römerplatz wartenden 100 Fans wurden kurzerhand mit eingeladen.

Die Nacht war kurz. Die Mannschaft hatte den erfolgreichen Abschluss der Europameisterschaftswoche gebührend in den Frankfurter Diskotheken gefeiert. Zum Empfang im Römer um 11:00h waren alle wieder fit. Stadtrat Markus Frank würdigte den erzielten Erfolg und AFVD-Präsident Robert Huber freute sich über den Titel und die erfolgreich veranstaltete Europameisterschaft in Hessen. Die EM 2010 war das bisher größte und am besten besuchte Turnier in der EM-Geschichte.

„Wir sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und das mit einer Randsportart“, freute sich Robert Huber während des Empfangs. Denn die Ehre, im Kaisersaal, dem schönsten und größten Saal im alten Frankfurter Rathaus, empfangen zu werden, wurde bisher nur den Fußball-Nationalmannschaften und den Footballern der Frankfurt Galaxy zuteil. Nun durften sich auch die „Men in Black“ über diese Ehre freuen.

Hundt - 02.08.2010

We are the champions! Die "Men in Black" jubeln im Frankfurter Römer

We are the champions! Die "Men in Black" jubeln im Frankfurter Römer (© Hundt)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Herren A-Poolwww.efaf.infomehr News Nationalteam Herrenwww.afvd.deSpielplan/Tabellen EM Herren A-PoolLeague Map EM Herren A-Poolfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nationalteam Herren
3. Liga
3. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Kiel Baltic Hurricanes

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Cologne Crocodiles

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Berlin Rebels

10

Hildesheim Invaders

Schwäbisch Hall Unicorns

Gießen Golden Dragons

Ravensburg Razorbacks

Assindia Cardinals

Nürnberg Rams

Frankfurt Universe

Kirchdorf Wildcats

Berlin Adler

Wiesbaden Phantoms

Holzgerlingen Twister

zum Ranking vom 25.06.2017
3. Liga
GFL
GFL

Cologne Falcons - Dortmund Giants

70.2 % sind überzeugt von den Cologne Falcons

Karlsruhe Engineers - Weinheim Longhorns

62 % tippen auf die Karlsruhe Engineers

Neu-Ulm Spartans - Franken Knights

56.7 % tippen auf die Neu-Ulm Spartans

Mönchengladbach W. - Gelsenkirchen Devils

59.6 % halten's mit den Gelsenkirchen Devils

GFL 2
GFL 2
4. Liga
WR Aurieus AdegbesanWR Aurieus AdegbesanFoto-Show ansehen: Nationalteam Herren
Deutsche Nationalmannschaft 2014
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE