RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Deutschland marschiert in Richtung Titel

# 84 Niklas Römer versucht die Defense der Franzosen zu "überspringen"Durch den Anschluss der Franzosen kurz vor der Halbzeitpause war die deutsche Mannschaft durchaus unter Zugzwang geraten. Die Defense spielte wieder einmal stark, die Offense präsentierte sich solide mit guten Ansätzen für das eine oder andere Big Play. Doch eines war klar: Die Franzosen durften in ihrem ersten Drive nicht zu Punkten kommen und Deutschland musste mit einem Touchdown nachlegen und die Führung ausbauen.

Die Franzosen griffen zunächst einmal in die Trickkiste. Zwar konnte ein Reverse-Spielzug nach nur vier Yards gestoppt werden. Doch dann versuchte sich Youngster Jeremy Rabot in Szene zu setzen. Einen kurzen Pass seines Spielmachers konnte er zunächst fangen, bei einem tiefen Pass war der Ball dann aber etwas zu weit. Gemeinsam mit Marco Soumah entwickelte er sich zur Lieblingsanspielstation von QB Max Sprauel.

Aller guten Dinge waren dann drei. Denn DB Lenny Green, der mit einer gebrochenen Rippe spielte, konnte eine Interception fangen, die endlich einmal zählte. Denn in der ersten Halbzeit waren zwei Fehlwürfe von Sprauel nur deshalb nicht gewertet worden, weil sich jemand in der Offenseline zu früh bewegt hatte.

Was sich schon gegen Finnland angedeutet hatte und im ersten Viertel noch erfolglos versucht wurde, hatte dann endlich Erfolg: Die Wildcat. RB Danny Washington, der für diese Formation die ideale Besetzung ist, lief mit der Hilfe von RB Jerome Morris und WR Niklas Römer als Vorblocker über 46 Yards bis an die 17-Yard-Linie der Franzosen. Dort fand QB Dennis Zimmermann zunächst WR Niklas Römer, dann erneut Mannschaftskollege Christian Bollmann, der aus elf Yards seinen zweiten Touchdown des abends erzielt. Die Offense hatte also nachgelegt und das Team Frankreichs unter Zugzwang gesetzt.

Doch genau diesen Druck konnten die Gallier erneut nicht händeln. Denn Frankreich musste sich nach nur drei Versuchen wieder vom Angiffsrecht trennen. Stattdessen marschierte die deutsche Offense in Richtung Endzone. Zunächst ein 16-Yard-Lauf von RB Danny Washington, dann eine 15-Yard-Strafe gegen Frankreich sowie zwei tiefe Pässe von Dennis Zimmermann und Deutschland führte durch den Fang von WR Niklas Römer und den verwandelten PAT von K Jan Hilgenfeldt mit 26:3.

Zehn Sekunden vor dem Ende des dritten Quarters machte es die deutsche Offense dann aber noch mal unnötig spannend. RB Jerome Morris verlor an der eigenen 14-Yard-Linie den Ball. DB Arnaud Vidaller nahm den freien Ball aus der Luft geistesgegenwärtig auf und lief aus 13-Yards zum ersten Touchdown für Frankreich.

Hundt - 31.07.2010

# 84 Niklas Römer versucht die Defense der Franzosen zu "überspringen"

# 84 Niklas Römer versucht die Defense der Franzosen zu "überspringen" (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Frankreichwww.fffa.orgmehr News EM Herren A-Poolwww.efaf.infomehr News Nationalteam Herrenwww.afvd.deSpielplan/Tabellen FrankreichSpielplan/Tabellen EM Herren A-Poolfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nationalteam Herren
Nationalteam Damen
Nationalteam Damen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

New Yorker Lions B.

2

Dresden Monarchs

3

Schwäbisch Hall U.

4

Berlin Adler

5

Cologne Falcons

6

Stuttgart Scorpions

7

Allgäu Comets

8

Munich Cowboys

9

Marburg Mercenaries

10

Kiel Baltic Hurricanes

Dresden Monarchs

Berlin Adler

Cologne Falcons

Hamburg Huskies

Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions

Schwäbisch Hall U.

Allgäu Comets

Franken Knights

Pforzheim Wilddogs

zum Ranking vom 18.10.2014
Nachwuchs
RB Roscoe Baptist mit dem Ball beim Legends...RB Roscoe Baptist mit dem Ball beim Legends...Foto-Show ansehen: GFL
Frankfurt Bembel Legends Game
Überblick: Foto-Shows Deutschland
GFL
Viele weitere Videos : hier