Rockland Raiders auch in Wetzlar erfolgreich

Am vergangenen Samstag konnten die Neuwied Rockland Raiders sich in einem sehr spannenden Spiel mit 20:14 auswärts gegen die Wetzlar Wölfe durchsetzen. Die Zuschauer in Wetzlar sahen von Beginn bis zum Schluss der Partie ein ausgeglichenes und attraktives Footballspiel.

Nachdem der erste Drive der Raiders von der Verteidigung der Wölfe früh gestoppt wurde, setzte die Wetzlarer Offense erste Akzente. Nach einem gelungenen Drive schlossen sie mit einem schönen Pass in die Neuwieder Endzone ab und gingen dank einer gelungenen Conversion mit 8:0 in Führung.

Im zweiten Viertel arbeitete der Raiders Angriff konzentrierter und punktete dann durch einen Touchdown-Lauf von Kenneth Ortiz. Durch die gelungene Conversion von Jörg Geißler ging man ausgeglichen 8:8 in die Halbzeit.

Beim Kickoff zur zweiten Halbzeit wurde der Weg für den Returner von Wetzlar perfekt freigeblockt und er schaffte es gleich in die Neuwieder Endzone. Die Conversion konnte jedoch verhindert werden. Es stand 14:8. Die Raiders ließen sich aber durch diesen erneuten Rückstand nicht entmutigen. Beim nächsten Drive schon konnten sie durch einen kurzen Lauf von Kai Schummer zum 14:14 ausgleichen.

Es folgte ein spannendes Schlussviertel. Beide Verteidigungen hielten zunächst alle Angriffsversuche der jeweils anderen Mannschaft stand. Noch zur Two-Minute-Warning war das Spiel unentschieden. Die Neuwieder kamen wieder in Ballbesitz weit in ihrer eigenen Hälfte. Nun war es an Quarterback Norman Meyer und seiner Offense, das Spiel zu entscheiden. Und die Raiders zeigten, dass sie nicht nur mit Laufspiel zum Erfolg kommen konnten. Ein ums andere Mal fand der Spielmacher der Raiders seine Passempfänger. Zwei vollständige Pässe auf Tight End Christian Weiland brachte die Neuwieder in die gegnerische Spielhälfte. Beim nächsten Spielzug brachte Norman Meyer einen präzisen Pass auf Reiceiver Kenneth Ortiz an, der anschließend alle Verteidiger hinter sich ließ und zum aus Neuwieder Sicht erlösenden Touchdown zum Endstand von 14:20 lief.

"Wir sind heute zweimal in Rückstand geraten, haben immer weiter gekämpft und konnten am Ende das Spiel noch drehen. Das zeigt den guten Teamgeist der Mannschaft", sagte Head Coach Jörg Bammerlin nach dem Spiel. Mit dem Sieg behaupten die Neuwied Rockland Raiders ihren zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Mitte hinter den Langen Knights und vor den Wetzlar Wölfen.
Nun haben die Footballer zum ersten Mal in der Saison eine kleine Pause, bevor sie am 4. Juli die Erfurt Indigos zu Hause erwarten. Das Spiel wird nicht wie gewohnt im Raiffeisen-Stadion stattfinden, das derzeit gesperrt ist. Stattdessen wird man auf den Sportplatz in Hüllenberg ausweichen. Kickoff dort ist wie gewohnt um 15 Uhr.

Schüler - 21.06.2010

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Neuwied Raiderswww.neuwied-football.demehr News Wetzlar Wölfewww.wetzlar-woelfe.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Neuwied RaidersOpponents Map Neuwied RaidersSpielplan/Tabellen Wetzlar WölfeOpponents Map Wetzlar Wölfefootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Wetzlar Wölfe

Spiele und Tabelle Wetzlar Wölfe

15.04.

Wetzlar Wölfe - Bad Homburg Sentinels

7

:

42

21.04.

Bad Homburg Sentinels - Wetzlar Wölfe

48

:

6

29.04.

Wetzlar Wölfe - Rodgau Pioneers

20

:

0

13.05.

Hanau Hornets - Wetzlar Wölfe

33

:

6

27.05.

Wetzlar Wölfe - Rhein-Main R. Off.

50

:

0

03.06.

Rodgau Pioneers - Wetzlar Wölfe

0

:

20

23.06.

Rhein-Main R. Offenbach - Wetzlar Wölfe

0

:

62

08.07.

Wetzlar Wölfe - Hanau Hornets

21

:

14

Bad Homburg Sentinels

16

:

0

1.000

8

8

0

0

314

:

20

Hanau Hornets

10

:

6

.625

8

5

3

0

191

:

101

Wetzlar Wölfe

10

:

6

.625

8

5

3

0

192

:

137

Rhein-Main R. Offenbach

4

:

12

.250

8

2

6

0

40

:

319

Rodgau Pioneers

0

:

16

.000

8

0

8

0

0

:

160

Spielplan/Tabellen Wetzlar Wölfe
4. Liga Baden-Württemberg
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
GFL
GFL
GFL
Flag
Flag

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Vereine Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE