Basel auf dem Weg in die Playoffs

Die Basel Gladiators konnten ihr sechstes Spiel in Folge für sich entscheiden. Nach einem harten Kampf konnten sie die Bern Grizzlies mit 20:14 niederringen. Die Partie blieb bis zur letzten Minute spannend, denn die Grizzlies hatten die Chance doch noch einen Sieg aus Basel zu holen. Sowohl die Basler Defensive als auch das Laufspiel der Gladiators waren an diesem Tag zu stark für die Grizzlies und konnte so für einen verdienten Sieg sorgen.

Der Anfang der Gäste aus Bern war durchaus vielversprechend. Doch eine Interception von S Tyler Bergan machte die Bemühungen der Grizzlies zunichte, als erstes Team in Führung zu gehen. Nach dem Fang von Bergan schlug dann wieder einmal die Stunde der Basler Running Backs. Die Basler Running Backs nahmen von da an das Zepter in die Hand. Auch die Berner konnten die Gladiators nicht stoppen. Eine schöne Finte von Anthony Pomponio reichte aus, um die gesamte Defensive der Berner auszuhebeln. Er lief über die linke Seite und erzielte den ersten Touchdown der Gladiators. Doch davon ließen sich die Gäste aus der Hauptstadt nicht abschrecken und konnte noch vor der Halbzeit verkürzen.

Doch damit war es dann auch um die Herrlichkeit der Grizzlies zunächst geschehen. Wie aus dem Nichts sorgte Anthony Pomponio nach der Halbzeitpause für die 14:6-Führung. Der anschließende Kickoff wurde für die Berner zum Desaster. Der Ball hing lange in der Luft und kam zwischen den Berner Linien zu Boden. Phil Malanowski reagierte auf Seiten der Basler blitzschnell und schnappte sich den Ball. Somit war das Angriffsrecht wieder auf Basler Seite. Nach nur vier Spielzügen mussten sich die Gladiators aber wieder vom Ball trennen.

Mit dem Bestreben, es nun besser zu machen, gingen die Grizzlies konzentriert zu Werke und nutzten einen Patzer in der Basler Verteidigung, um den Ausgleich zu erzielen. Doch dann schlug wie so oft in dieser Saison wieder einmal die Stunde von Anthony Pompino. Der Ballträger sorgte mit seinem dritten Touchdown des Tages für die Entscheidung zugunsten der Gladiators. Zum Schluss mussten die Gladiators zwar noch einmal zittern, holten sich aber den verdienten sechsten Sieg in Folge.

Hundt - 01.06.2010

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Basel Gladiatorswww.gladiators.infomehr News Bern Grizzlieswww.grizzlies.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Basel GladiatorsOpponents Map Basel GladiatorsSpielplan/Tabellen Bern GrizzliesOpponents Map Bern Grizzliesfootball-aktuell-Ranking Europa
Bern Grizzlies
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Europa
Europa

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Braunschweig NY Lions

3

Tirol Raiders

4

Graz Giants

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Schwäbisch Hall Unicorns

8

Mödling Rangers

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Helsinki Roosters

Helsinki Roosters

Schwäbisch Hall Unicorns

London Blitz

Amsterdam Crusaders

Basel Gladiators

Frankfurt Universe

Kiel Baltic Hurricanes

Berlin Rebels

Berlin Adler

Hamburg Huskies

zum Ranking vom 25.06.2017
Europa
College
College
College
NFL
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE