RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Die Dinosaurier sterben aus

Der legendäre Bobby Bowden geht in den Ruhestand.Was die Spatzen seit dem vergangenen Samstag schon von den Dächern pfiffen, ist nun offiziell geworden: Trainerlegende Bobby Bowden tritt nach 34 Jahren als Head Coach der Florida State Seminoles von seinem Amt zurück. In 34 Jahren führte Bowden die Seminoles zu 315 Siege und zwei Nationalen Meisterschaften. Nun soll der Trainerlegende der Abschied mit einem Ruhegeld von einer Millionen US-Dollar versüßt werden. Die Option, im kommenden Jahr noch einmal an die Seitenlinie zurückzukehren, lehnt er dankend ab, da er einige Kompetenzen hätte abgeben müssen. So entschied sich Bowden lieber zum endgültigen Rücktritt.

Zum Karriereende würde Bowden noch gerne einmal ein Bowl-Spiel in Florida bestreiten. Gemeinsam mit Vertretern der ACC wollen die Verantwortlichen von Florida State versuchen, dem Team ein Platz im Gator Bowl oder im Champs Bowl, der in Orlando ausgetragen wird, zu verschaffen. Die Berechtigung für die Teilnahme an einem Bowl haben die Gators auf jeden Fall. Als möglicher Gegner ist das Team von West Virginia im Gespräch, da Bowden dort von 1966 bis 1975 als Trainer beschäftigt war.

Der 80 Jahre alte Trainer der Seminoles war schon vor der Niederlage gegen die Florida Gators angezählt worden. Jim Smith, Kuratoriumsvorsitzender an der Universität von Florida State, hatte in einem Interview mit dem Tallahassee Democrat die Entlassung von Bowden gefordert, da er dessen Zusammenarbeit mit Offensive Coordinator Jimbo Fisher als nicht existent empfand. Das anhaltende sportliche Mittelmaß der Seminoles sowie die Tatsache, dass die letzte Nationale Meisterschaft nun schon zehn Jahre zurück liegt und auch der letzte Meistertitel in der ACC auf die Saison 2005 datiert ist, ging auch an Bowden nicht spurlos vorbei. Ebenso fielen Schatten auf Bowdens Reputation als bekannt wurde, dass es bei den akademischen Leistungen in den vergangenen Jahren nicht immer mit rechten Dingen zugegangen ist. Eine Entscheidung der NCAA, ob den Seminoles eventuell 14 Siege im Nachhinein aberkannt werden, steht noch aus.

Dass Nichts für die Ewigkeit halten würde meinte der Trainer, als er in einer Video-Konferenz seinen Abschied erklärte. „Ich hatte ein paar wundervolle Jahre hier, das wisst ihr alle“, sagte Bowden. Nur Joe Paterno, der immer noch bei den Penn State Nittany Lions als Head Coach tätig ist, konnte mehr Spiele als Cheftrainer gewinnen. Bei seinen Engagements in Samford, West Virginia und Florida State brachte es Bobby Bowden auf 388 Siege.

Bei den Seminoles wird man den Abschied mit einem lachenden und auch einem weinenden Auge sehen. Auch wenn Florida State in den vergangenen Jahren nicht mehr an die ganz großen Zeiten anknüpfen konnten, so ist es Bowden überhaupt erst zu verdanken gewesen, dass man zu den wichtigsten Football-Colleges avancierte. Bis 1991 spielten die Seminoles noch als sogenanntes „Independent Team“ in der NCAA, dann folgte der Wechsel in die AAC – und damit auch die Möglichkeit um die Nationale Meisterschaft mitzuspielen. Dies gelang den Seminoles immerhin zwei Mal: 1993 und 1999. Zwölf Mal durfte sich Florida State zudem über den Titel in der ACC freuen.

Hundt - 01.12.2009

Der legendäre Bobby Bowden geht in den Ruhestand.

Der legendäre Bobby Bowden geht in den Ruhestand. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Florida State Seminoleswww.seminoles.comSpielplan/Tabellen Florida State Seminolesfootball-aktuell-Ranking College
Florida State Seminoles

Spiele Florida State Seminoles

31.08.

Oklahoma State Cowboys - Florida St. S.

31

:

37

07.09.

Florida State Seminoles - Citadel Bulldogs

37

:

12

21.09.

Florida State Seminoles - Clemson Tigers

23

:

17

27.09.

N. Carolina St. W. - Florida St. S.

41

:

56

04.10.

Florida State Seminoles - Wake Forest D. D.

43

:

3

11.10.

Syracuse Orange - Florida State Seminoles

20

:

38

19.10.

Florida State Seminoles - Notre Dame F. I.

31

:

27

31.10.

Louisville Cardinals - Florida St. S.

31

:

42

08.11.

Florida State Seminoles - Virginia Cavaliers

15.11.

Miami Hurricanes - Florida State Seminoles

22.11.

Florida State Seminoles - Boston College E.

29.11.

Florida State Seminoles - Florida Gators

Spielplan/Tabellen Florida State Seminoles
Louisville Cardinals
Louisville Cardinals

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Mississippi St. B.

2

Ole Miss Rebels

3

TCU Horned Frogs

4

Georgia Bulldogs

5

Alabama Crimson Tide

6

Kansas State Wildcats

7

Baylor Bears

8

Auburn Tigers

9

Oklahoma Sooners

10

Clemson Tigers

Wisconsin Badgers

Kansas State Wildcats

Mississippi St. B.

Kentucky Wildcats

LSU Tigers

Ole Miss Rebels

Virginia Tech Hokies

Maryland Terrapins

Pittsburgh Panthers

BYU Cougars

zum Ranking vom 26.10.2014
Big Ten
Big Ten
Jameis Winston #5 (Florida State Seminoles)Jameis Winston #5 (Florida State Seminoles)Foto-Show ansehen: Clemson Tigers
Florida State Seminoles - Clemson Tigers
Überblick: Foto-Shows College
ACC
Viele weitere Videos : hier