RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

It ain´t over before the fat lady sings

Christian PonderNervenaufreibend endete das Spiel der Florida State Seminoles gegen die Miami Hurricanes. Erst in allerletzter Sekunden fiel die Entscheidung zu Gunsten der Hurricanes, die den Sieg bejubelten als hätten sie gerade die Meisterschaft gewonnen.

Fünf Sekunden vor dem Ende wirft Seminoles QB Christian Ponder den dritten Pass in Folge auf WR Jamon Fortson in die Endzone. Der dem Ball entgegenhechtende Fortson kann den Ball dieses Mal nicht sofort festhalten. Er berührt seine Hände, prallt am Oberarm ab und tropft ab in Richtung Boden, bevor ihn Fortson an sich ziehen kann. Trotzdem Jubel bei den Seminoles, Ärger bei den Hurricanes, die den Ball schon am Boden gesehen haben wollen. Die Schiedsrichter beraten sich und schließlich ist es Refree Jeff Flanagan, der die Entscheidung trifft: "Incomplete Pass, Time has expired" und der Jubel bei den Miami Hurricanes kennt keine Grenzen mehr. "Das war wohl das drittspannenste Spiel meiner Karriere", gibt Seminoles Head Coach Bobby Bowden zu, der nur das Spiel beider Teams 1987 und die Begegnung der Notre Dame Fighting Irish und Florida State 1993 besser bewertet.

Hart umkämpft ist diese Rivalität schon immer gewesen. So wunderte es auch keinen der 81.077 Zuschauer, dass es zahlreiche Führungswechsel gab. Zur Halbzeit führte Miami noch mit 14-10, doch im dritten Viertel sind es die Seminoles, die dank QB Christian Ponder und WR Taiwan Easterling mit 14-23 die Führung übernehmen. Vorentscheidung? Mitnichten. Miami kämpft sich zurück ins Spiel und geht zu Beginn des Schlussviertels durch ein Field Goal von Matt Bosher und einen Touchdownlauf von QB Jacory Harris mit 24-23 in Führung.

Danach geht es Schlag auf Schlag. Marcus White fängt einen Pass der Hurricanes ab und läuft in die Endzone. QB Christian Ponders Pass ist gut für zwei Punkte und so steht es 24-31. Miami wieder im Angriff und diesmal ist es RB Graig Cooper, der den Pass von Harris fängt zum 31:31 Ausgleich. K Dustin Hopkins bringt die Seminoles vier Minuten vor dem Ende mit 31:34 in Führung, doch auch Miami kann noch einmal kontern und durch einen Lauf von Cooper das 38:34 erzielt.

Doch noch immer sind knapp zwei Minuten zu spielen und so nimmt das Drama seinen Lauf. Ein Draw Play von QB Christian Ponder bringt einen Raumgewinn von 30 Yards ein und noch immer ist eine Minute zu spielen. Ponder setzt zum Pass an und wirft auf Fortson, doch CB Brandon Harris kann den Ball abwehren. Flaggen fliegen und die Schiedsrichter entscheiden auf Pass Interference. Neuer erster Versuch an der 2 Yard Linie und noch immer sind 14 Sekunden zu spielen - 14 Sekunden, die Florida State doch noch den Sieg bringen könnten. Im ersten Versuch wirft Ponder auf Fortson, doch erneut ist es Harris, der einen Hand - diesmal legal - dazwischen bekommt. Im zweiten Versuch gerät der Pass auf Fortson zu hoch und keiner der Akteure kann ihn festhalten. Fünf Sekunden sind nun noch zu spielen und wieder heißt der Passempfänger Fortson. Doch dieser kann den Ball nicht sofort richtig festhalten. Touchdown? Incomplete? Die Fans und die Spieler schauen angespannt auf die Refrees. Die Schiedsrichter laufen zusammen und beraten sich. Nach endlos scheinenden Sekunden treffen sie die Entscheidung, dass der Ball nur mit Hilfe des Bodens gefangen wurde und somit es ein unvollständiger Pass ist. Doch ist noch eine Sekunde auf der Uhr, wie es in den Wiederholungen im Fernsehen gezeigt wird? Nein sagt Flanagan auch dieses Mal und die Spieler von Miami brechen in großen Jubel aus.

"Das war ein schlechter Pass von mir, viel zu tief. Jetzt müssen wir diese harte Niederlage abhaken und nach vorne blicken", übt sich Seminoles QB Christian Ponder in Selbstkritik. "Wir haben so hart gekämpft und jetzt waren wir dran das Spiel doch noch zu verlieren", gab sein Gegenüber QB Jacory Harris zu Protokoll, der die letzte Angriffsserie von der Seitenlinie aus erleben musste. "Aber zum Glück hat unsere Verteidigung heute gut gehalten. Was für ein großartiger Sieg für uns."

Schüler - 08.09.2009

Christian Ponder

Christian Ponder (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Florida State Seminoleswww.seminoles.commehr News Miami Hurricaneswww.hurricanesports.comSpielplan/Tabellen Florida State SeminolesSpielplan/Tabellen Miami Hurricanesfootball-aktuell-Ranking College
Florida State Seminoles

Spiele Florida State Seminoles

31.08.

Oklahoma State Cowboys - Florida St. S.

31

:

37

07.09.

Florida State Seminoles - Citadel Bulldogs

37

:

12

21.09.

Florida State Seminoles - Clemson Tigers

23

:

17

27.09.

N. Carolina St. W. - Florida St. S.

41

:

56

04.10.

Florida State Seminoles - Wake Forest D. D.

43

:

3

11.10.

Syracuse Orange - Florida State Seminoles

20

:

38

19.10.

Florida State Seminoles - Notre Dame F. I.

31

:

27

31.10.

Louisville Cardinals - Florida St. S.

01:30 Uhr

08.11.

Florida State Seminoles - Virginia Cavaliers

15.11.

Miami Hurricanes - Florida State Seminoles

22.11.

Florida State Seminoles - Boston College E.

29.11.

Florida State Seminoles - Florida Gators

Spielplan/Tabellen Florida State Seminoles

Penn St. Nittany L. - Ohio State Buckeyes

51.9 % sehen als Sieger die Penn State Nittany Lions

Tennessee V. - Alabama Crimson T.

55.8 % gehen mit den Alabama Crimson Tide

Wisconsin Badgers - Maryland Terrapins

54.5 % sehen als Sieger die Wisconsin Badgers

Wake Forest D. D. - Boston College E.

51.9 % denken: Sieg Boston College Eagles

Independents
Independents
ACC
ACC

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Ole Miss Rebels

2

Mississippi St. B.

3

TCU Horned Frogs

4

Georgia Bulldogs

5

Baylor Bears

6

Alabama Crimson Tide

7

Auburn Tigers

8

Oklahoma Sooners

9

Clemson Tigers

10

Florida St. Seminoles

Ole Miss Rebels

Arizona St. Sun Devils

Alabama Crimson Tide

Missouri Tigers

W. Virginia M.

Stanford Cardinal

Texas A&M Aggies

Mississippi St. B.

Oklahoma St. Cowboys

Kentucky Wildcats

zum Ranking vom 22.10.2014