Tel Aviv wittert Morgenluft

WR Hovav punktet, der Bann ist gebrochenMit einem überzeugenden 32:14 über die Jerusalem Kings kamen die Tel Aviv Sabres zu ihrem ersten Saisonsieg und haben damit das Rennen um die Halbfinalplätze wieder spannend gemacht. Mit einer 1-6-Bilanz liegen die Sabres nun gleichauf mit den Kings auf dem vierten Platz, knapp hinter Titelverteidiger Jerusalem Lions (2-3). Dass die Sabres und Kings in ihren jeweils letzten Spielen noch gegen die Lions ranmüssen, verleiht der derzeitigen Konstellation zusätzliche Würze.

Mit dem Rücken zur Wand stehend waren die Sabres von Beginn an die entschlossenere Mannschaft und machten kurzen Prozess mit dem Expansion Team aus der Heiligen Stadt. Überragende Spieler auf Seiten der Gastgeber waren RB Hammude Kassas und WR Liran Hovav mit jeweils zwei Touchdowns. Während Kassas mit 19 Läufen auf 115 Yards Raumgewinn kam, erzielte Hovav mit auslaufender Spielzeit das 32:14. Zwar reichten Hovavs Punkte nicht, um den direkten Vergleich zugunsten von Tel Aviv zu drehen (das Hinspiel endete 34:56), doch da in den Statuten der IFL als zweiter "Tiebreaker" die Punktedifferenz festgelegt ist, könnte in der Endabrechnung jeder Punkt zählen.

Thoben - 03.03.2009

WR Hovav punktet, der Bann ist gebrochen

WR Hovav punktet, der Bann ist gebrochen (© IFL)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Tel Aviv Sabres vs. Jerusalem Kings (IFL)mehr News IFLwww.ifl.co.ilmehr News Jerusalem Kingsmehr News Tel Aviv Sabreswww.tajsabres.comSpielplan/Tabellen IFLLeague Map IFLSpielplan/Tabellen Jerusalem KingsSpielplan/Tabellen Tel Aviv Sabres
Jerusalem Kings
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
College
College
Europa
Cheerleading
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE