RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Dittrich & Co. in den Playoffs

Bernd DittrichIm kanadischen College Football hat die Überraschungsmannschaft, das Team der Simon Fraser University aus Vancouver mit ihrem österreichischen QB Bernd Dittrich (ehemals Vienna Vikings), trotz einer 4:16-Niederlage im letzten Punktspiel bei Saskatchewan die Playoffs in der Canada West Division erreicht. Gegen wen die Mannschaft, die im ersten Spiel dieser Saison mit einem 24:10 gegen British Columbia eine Serie von 25 Niederlagen in Folge beendet hatte, im Coference-Halbfinale Anfang November spielt, steht erst nach den letzten Spielen am kommenden Wochenende fest. Gewinnt sowohl Saskatchewan (5-2) bei British Columbia (2-5) als auch Calgary (5-2) bei Alberta (1-6), das wahrscheinliche Szenario, dann wäre Saskatchewan Erster, Calgary Zweiter, und Simon Fraser (5-3) müsste im Playoff-Spiel als Dritter bei Calgary antreten. Das Günstigste für Simon Fraser wäre, wenn entweder Saskatchewan gewinnt und Calgary verliert, oder wenn Saskatchewan und Calgary verlieren. In beiden Fällen wäre Saskatchewan Erster und Simon Fraser hätte als Zweiter Heimrecht gegen Calgary. Würde Calgary gewinnen und Saskatchewan verlieren, dann wäre Calgary Erster und Simon Fraser müsste als Dritter bei Saskatchewan antreten. Es wäre die dritte Begegnung der beiden Teams in dieser Saison. Bei der Niederlage in Saskatoon lief es für Dittrich nicht gerade gut. Er holte nur 116 Yards mit 13 Pässen. Drei seiner 31 Passversuche wurden vom Gegner abgefangen.

Die Niederlage war letztlich aber nicht allzu tragisch, weil man die Playoff-Teilnahme nach einem 20:19-Erfolg im Lokalderby gegen British Columbia in der Woche zuvor schon so gut wie sicher hatte. In dem Spiel, in dem ein 37-Yard-Field-Goal von K/WR Jeffrey Biles bei ablaufender Spielzeit die Entscheidung gebracht hatte, war Dittrich einmal mehr der Mann des Spiels. Er warf zwei Touchdown-Pässe (acht Yards auf RB Jeremy Levy zum 10:3 im ersten Viertel und 13 Yards auf Biles zum 17:16 kurz vor Ende des dritten), war mit 72 erlaufenen Yards zugleich der zweitbeste Rusher seines Teams und führte die Mannschaft in den letzten 77 Sekunden des Spiels 54 Yards weit bis in Field-Goal-Reichweite. Bei Biles Schuss fungierte er zudem als Holder. Entscheidend auf dem Weg zum Siegtreffer waren zwei Pässe von Dittrich in Third-Down-Situationen, zunächst ein 9-Yard-Pass auf RB Brandon Halverson bei vier zum First Down fehlenden Yards und drei Spielzüge später ein 21-Yard-Pass auf WR Tony Strong.

Hoch - 22.10.2008

Bernd Dittrich

Bernd Dittrich (© Simon Fraser University)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

mehr News Nordamerikamehr News Österreichwww.afboe.atmehr News Kanadawww.footballcanada.comSpielplan/Tabellen Österreichfootball-aktuell-Ranking Österreichfootball-aktuell-Ranking Europa
Kanada
Kanada
Kanada
USA
USA
USA
Nordamerika
WM Senior Flag