Bears feiern Kantersieg

Rund 500 Zuschauern erlebten im ersten Quarter eine wahres Feuerwerk ihrer Bamberg Bears die zum Saisonauftakt die Würzburg Panthers regelrecht an die Wand spielten und frühzeitig den Grundstein für den überzeugenden 46:0-Sieg legten.

Die Offense erhielt als das Angriffsrecht und erzielte mit dem erstem Spielzug durch einen 60 Yard Lauf von RB Toron Knight die ersten Punkte. Nach der anschließenden 2 Point Conversion stand es nach Pass auf Oliver Prediger 8:0. Die gut aufgelegte Defense zwang den Würzburger Angriff den Ball nach vier erfolglosen Versuchen wieder an die Bears zu geben. Die Offense bedankte sich postwendend und erzielte durch einen Pass auf Oliver Prediger den nächsten Touchdown. Mit Extrapunkt stand es somit 15:0. Die Defensive Line, die die nächsten Punkte durch Matthias Söhnlein erzielte, der sich einen von Mike Waselowski losgeschlagenen Ball schnappte und bis in die Endzone lief. Max Köhler mit einem 40 Yard Lauf und Damien Heidemann per Pass mit einer 2 Point Conversion erhöhten auf 30:0.

Im zweiten Quarter kam der Bears-Angriff ein bisschen aus dem Tritt und erzielte mit einem 25 Yard Pass von QB Alex Benz auf Oliver Prediger und anschließender 2 Point Conversion durch Neuzugang Sebastian Dresel lediglich 8 Punkte. Die zweite Halbzeit war angesichts der hohen Temperaturen von nachlassender Konzentration und Kraft bei beiden Teams gekennzeichnet. Die Defense setzte noch ein paar Highlights mit Interceptions durch das blendend aufgelegte Safetyduo Jake Wisdom und Bryan Ellison sowie durch mehrere Quarterback Sacks durch Isa Kiroglu. Die Offense erzielte durch Rainer Peckmann durch einen 20 Yard Lauf einen weiteren Touchdown plus Extrapunkt zum Endstand von 45:0.

Lorenz - 26.06.2008

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News mehr News Bamberg Bearswww.bamberg-bears.demehr News Würzburg Pantherswuerzburg-panthers.comSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Würzburg PanthersOpponents Map Würzburg Panthersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
4. Liga
4. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Ravensburg Razorbacks

Flensburg Sealords

Hildesheim Invaders

Straubing Spiders

Holzgerlingen Twister

Lübeck Seals

Stuttgart Scorpions

Weinheim Longhorns

Bremen Firebirds

Lübeck Cougars

zum Ranking vom 26.05.2018
4. Liga
4. Liga
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Ost
4. Liga Nord
4. Liga NRW
4. Liga Bayern
Viele weitere Videos : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE