Thunderbirds machen es wieder spannend

Am vergangenen Samstag haben die Nauheim Wildboys im heimischen Sportpark gegen die Thunderbirds aus Bad Kreuznach ihre erste Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Nachdem die Wildboys das Hinspiel noch sicher mit 41-6 gewinnen konnten lief am Samstag nicht mehr viel zusammen für die Nauheimer Footballer. Mit 27-35 unterlagen die Nauheimer Footballer erstmals im vierten Saisonspiel der Oberliga Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland/Thüringen. "Der Grund für die Niederlage ist einfach: eine völlig verschlafene erste Halbzeit des Teams und eine unterirdische erste Halbzeit von mir mit vier Ballverlusten" übt sich Trainer und Spielmacher Martin Dieck in Selbstkritik.

Nachdem der erste Angriff der Spieler aus dem Salinental abgewehrt werden konnte, spielte QB Martin Dieck seinen WR Andreas Nägele für den ersten Touchdown des Spieles an. Auch der zweite Angriff der Thunderbirds wurde erfolgreich abgewehrt. Allerdings wurde danach bereits der erste Pass von Dieck abgefangen und zum Touchdown zurückgetragen. Mit anschließendem Extrapunkt lagen die Wildboys somit überraschend mit 6-7 zurück. Nauheim wirkte nun durch den Rückstand vollkommen von der Rolle und Bad Kreuznach spielte das wohl beste Spiel der noch jungen Saison. Nach zwei weiteren abgefangenen Pässen von Dieck und ein paar schönen Angriffsserien der Thunderbirds stand es zur Halbzeit 6-21.

Nach der Pause ging das Spiel erst einmal so weiter wie die erste Halbzeit endete. Nauheim mit Fehlern und Kreuznach hingegen fast fehlerfrei. Das Resultat war ein weiterer Touchdown zum 6-28. Erst gegen Mitte des dritten Viertels wachte Nauheim langsam wieder auf und leistete Gegenwehr. Die Wildboys begannen endlich wieder mit ihrem Angriff den Ball zu bewegen und konnten durch einen Pass auf Stefan Ueltzhöffer zum Touchdown und einer Two-Point-Conversion auf Florian Zaddach auf 14-28 verkürzen. Auch die Verteidigung der „Wilden Jungs“ wurde wieder stärker und konnte den Angriff der Gäste stoppen. Ein geblockter Befreiungsschlag der Gäste wurde in der Endzone zum 21-28 Anschluss-Touchdown gesichert und das Spiel noch einmal spannend. Doch wer dachte es würde immer so weiter gehen, der hatte sich geirrt. Bad Kreuznach konnte auch noch Football spielen und stellte mit einem weiteren Touchdown wieder einen 14 Punkte Vorsprung zum 21-35 her. Langsam aber sicher wurde die Zeit für die Wildboys knapp und sie mussten sich beeilen, wenn sie überhaupt noch eine Chance haben wollten das Spiel zu drehen. Der folgende Drive konnte auch tatsächlich mit einem von Florian Zaddach gefangenen Touchdown abgeschlossen werden. Die Verteidigung der Hausherren stoppte den Angriff der Thunderbirds und mit etwas mehr als einer Minute Spielzeit konnten die Wildboys einen letzen Versuch unternehmen das Spiel noch auszugleichen. Bad Kreuznach machte jedoch keinen Fehler mehr und so mussten sich die Nauheimer Footballer mit einer überraschenden 27-35 Niederlage abfinden.

"Erneut müssen wir viele Verletzte beklagen und so langsam gehen uns die Leute aus", erklärt Spielertrainer Martin Dieck nach der Partie. "In der zweiten Halbzeit gab es für uns viele verpasste Chancen. Vielleicht kam der Dämpfer ja zur rechten Zeit. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit unsere Wunden zu lecken und zu sehen, dass die Leute wieder gesund werden. Dann geht es gegen Heiligenstein, die wir jetzt besiegen müssen um in der Gruppe Erster zu bleiben."

Schüler - 19.05.2008

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News mehr News Bad Kreuznach Thunderbirdswww.bkthunderbirds.demehr News Nauheim WildBoyswww.nauheim-wildboys.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Bad Kreuznach Thunderbirds
Bad Kreuznach Thunderbirds
Rhein-Main Rockets Offenbach
Bad Homburg Sentinels
4. Liga Mitte
4. Liga Mitte
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
GFL
GFL
GFL
Frauen
Frauen
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE